Ein Elebnis der besonderen Art: die Rottweiler Schüler laufen mit den Spielern ins Stadion ein. Foto: pm

ROTTWEIL – Wel­cher fuß­ball­be­geis­ter­te Jun­ge träumt nicht davon, ein­mal an der Hand von einem Fuß­ball­star wie Nils Peter­sen in ein voll besetz­tes Sta­di­on ein­zu­lau­fen? Für elf Dritt- und Viert­kläss­ler der Kon­rad-Witz-Schu­le Rott­weil wur­de die­ser Traum wahr. Vor 24.000 Zuschau­ern im Frei­bur­ger Schwarz­wald-Sta­di­on durf­ten Sie das Bun­des­li­ga-Spiel des SC Frei­burg gegen die TSG Hof­fen­heim eröff­nen.

Mög­lich gemacht hat­ten dies die fuß­ball­be­geis­ter­ten Leh­re­rin Julia Glatz und der KWS-Chef Wil­ly Schmidt, bei­des über­zeug­te SC-Frei­burg Fans. Aus vie­len Bewer­bun­gen wur­den sie von einem Spon­sor aus­ge­wählt, beim badi­schen Der­by die bei­den Mann­schaf­ten auf das Spiel­feld zu beglei­ten. Natür­lich waren es sehr viel mehr KWS-Kin­der, die nur zu ger­ne die­se ein­ma­li­ge Gele­gen­heit wahr­neh­men woll­ten. Das Los schließ­lich ent­schied, wer nach Frei­burg mit­fah­ren durf­te.

Die Auf­re­gung war rie­sen­groß bis es end­lich so weit war. Nach dem Ein­klei­den und Ein­üben durch einen Betreu­er und dem von bei­den Fan­grup­pen gesun­ge­nem Bad­ner­lied kün­dig­te end­lich der Sta­di­on­spre­cher an: Wir begrü­ßen die Ein­lauf­kin­der der Kon­rad-Witz-Grund­schu­le Rott­weil. So durf­te allen vor­an der klei­ne Franz an der Hand von SC-Spiel­füh­rer Mike Frantz den Rasen betre­ten. Ein Sport­beu­tel mit dem Ein­lauf­dress und Auto­gramm­kar­ten sowie die obli­ga­to­ri­sche Sta­di­on­wurst run­de­ten das ein­ma­li­ge Erleb­nis für die KWS-Kids ab. Bei der Begeis­te­rung der Kin­der in der tol­len Sta­di­on-Atmo­sphä­re mit einem tor­rei­chen Spiel konn­ten die bei­den SC-Fans die Nie­der­la­ge ver­schmer­zen.