- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Lernwerkstätten an drei Rottweiler Gymnasien

ROTTWEIL – In den vergangenen Wochen haben die drei Rottweiler Gymnasien wieder ihre Türen geöffnet, um die angehenden Fünftklässler und deren Eltern in Form von Lernwerkstätten über das vielfältige Angebot der jeweiligen Schulen zu informieren.

Die Schüler der Klassen 4 wurden in diesem Jahr gänzlich altersgemäß und ganz besonders herzlich von der AMGlern der Unterstufe bei den Lernwerkstätten empfangen und durchs AMG geleitet. Die Klassen 5 verwandelten ihre Klassenzimmer mit ihrem Theaterstück „The Witch School“ in einen regelrechten Hexenkessel. Auch musikalisch sorgten die 5er für entsprechende Einstimmung. Die Klassen 7 führten in die Medienbildung ein und berichteten über das Fach „Sprache und Kultur“ sowie den Lateinunterricht selbst, der am AMG durchaus sehr lebendig ist. Dies zeigte sich auch bei dem entsprechend vorbereiteten Theaterstück. Ebenso stellten die Klassen 7 das Schullandheim vor. Die Schüler der Klassen 4 erlebten darüber hinaus in spielerischer Weise die Schwerpunkte am AMG in entsprechenden Modulen. Sprachen, Naturwissenschaften und Sport konnten von jedem Besucher in Form von spannenden Aufgaben ausprobiert werden. Fragen der Eltern wurden auf dem AMG-Marktplatz, auf dem Einblick in die „AMG-Spezialitäten“ wie die vielen Sprachen, Informatik, AGs und Wettbewerbe geben wurde, sowie durch die Vorträge der Schulleitung, bei den Schulführungen und auch dem Elterncafé beantwortet. Wer AMG-Atmosphäre aus erster Hand schnuppern wollte, kam an diesen Nachmittagen gänzlich auf seine Kosten.

Staunend und ein wenig aufgeregt gab es für die kleinen und großen Besucher am DHG schon vor Beginn des Programms einiges zu erleben – die Naturwissenschaften mit Experimenten der AGs in den Bereichen Naturschutz, Robotics, Jugend forscht und Informatik mit Einsatz von Lernsoftware und iPads, die Ganztagesbetreuung mit diversen Bastelständen sowie ein Kunst Angebot, um die Vielfalt und das Miteinander der Schule kennenzulernen. Dabei wurden sie von engagierten Kursstufe-Schülern fürsorglich den Nachmittag über begleitet. Nach einer gemeinsamen Begrüßung mit musikalischem Auftakt ging es für die Kinder zu den Stationen: Musik, Bewegung, Experimentieren und Englisch. Letztere wurde gemeinsam mit Fünftklässlern durchgeführt. Für die Eltern gab es beim lebendigen Vortrag des Schulleiterteams Stefan Maier und Amir Jano und hinterher im Elterncafé durch Mitglieder des Elternbeirats Antworten auf Fragen zur Schule. Auch bei den Schulhausführungen standen in den verschiedenen Klassen- und Fachräumen jederzeit Lehrkräfte der einzelnen Fachrichtungen mit Rat und Tat zur Seite.

Beim Leibniz-Gymnasium stand vor allem der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium im Mittelpunkt: Schulleitung, Schüler wie Lehrer präsentierten das Programm „Ankommen am LG“, das den Kindern die ersten Schritte an der neuen Schule erleichtert und das Zusammenwachsen zu einer starken Klassengemeinschaft ermöglicht. Die Viertklässler erlebten ganz praktisch die Profile Naturwissenschaft, Sprachen und Sport sowie die große Vielfalt am LG im und außerhalb des Unterrichts. Die Naturwissenschaften ließen es krachen, die Schüler des Sportprofils zeigten ihr Können und das Angebot der modernen Fremdsprachen begeisterte klein und groß. Dass es am LG vor allem auch darum geht, die Schüler aller Klassen für die Herausforderungen einer globalen und digitalisierten Welt fit zu machen, zeigte der gesamte Nachmittag. Die Eltern waren deshalb gerade am bilingualen Zug, am eigens entwickelten Medienbildungskonzept und dem LG-Forschungszentrum interessiert sowie an der Möglichkeit, in der Kursstufe Wirtschaft und NWT wählen zu können.

Nach den anregenden Lernwerkstätten der drei Rottweiler Gymnasien stehen jetzt die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern vor der Entscheidung. Am 11. und 12. März finden die Anmeldungen statt, bis dahin sollte die Wahl getroffen sein.

 

Aktuelle Stellenangebote