- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
- Anzeige -
19.1 C
Rottweil
Montag, 10. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...
    - Anzeige -

    Maria Berger-Senn ist neue Leiterin des Staatlichen Seminars für Gymnasien

    ROTTWEIL – Im Rahmen eines Seminartags am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Rottweil wurde die neue Leiterin Maria Berger-Senn durch den Referatsleiter Thomas Steiner vom Regierungspräsidium Freiburg in ihr Amt eingeführt.

    - Anzeige -

    Sie war die letzten fünfzehn Jahre im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Stuttgart tätig, davon elf im Bereich der Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung und vier Jahre im Bereich von Querschnittsaufgaben allgemein bildender Schulen (Demokratieerziehung, Bildungspläne, kommunales Bildungsmanagement  und anderes). Sie hat Deutsch, Geschichte, katholische Theologie und Pädagogik in Tübingen und Freiburg studiert und selbst viele Jahre am Gymnasium unterrichtet. Fünf Jahre wirkte sie auch am Landesinstitut für Schulentwicklung in Stuttgart.

    In seiner Ansprache hob Steiner hervor, wie umfangreich und vielfältig die Erfahrungen sind, die Maria Berger-Senn für die neue Aufgabe mitbringt. Der Vorsitzende des Örtlichen Personalrats, Matti Münch, überreichte Berger-Senn – einer Tradition am Seminar folgend – eine kleine Metallskulptur eines „Rottweilers“. Ihr Vorgänger Dr. Günter Trenz war bereits Ende April in den Ruhestand gegangen, in der Vakanz wurde die Leitung von Stellvertreter Friedrich Firnkes wahrgenommen.

    Beim Studientag beschäftigte sich das Kollegium des Staatlichen Seminars mit „Sprachsensiblem Fachunterricht in der Lehrerausbildung“. Der Referent Josef Leisen aus Koblenz, ehemaliger Leiter des dortigen Studienseminars für die Lehrkräfteausbildung, erläuterte eindringlich, dass Schülerinnen und Schüler in der Schule nicht nur die Inhalte der verschiedenen Fächer, sondern auch die unterschiedlichen Fachsprachen lernen müssten.

    Dies müsse jungen Lehrkräften bewusst gemacht werden, ebenso bräuchten Sie Methoden für diese Aufgabe, insbesondere auch im Blick auf Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Josef Leisen überzeugte das Kollegium durch praxisnahe Hinweise im Blick auf Aufgabenstellungen, Materialien und Gesprächsführung für den Unterricht sowie auf Schritte der Lehrkräfteausbildung.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend