Dieter Broghammer (Mitte) wurde nach 17 Jahren als Vorsitzender des Trägervereins der Maximilian-Kolbe-Schule verabschiedet. Foto: pm

ROTTWEIL-HAUSEN – Im Rah­men der dies­jäh­ri­gen Mit­glie­der­ver­samm­lung wur­de Die­ter Bro­g­ham­mer nach 17 Jah­ren als Vor­sit­zen­der des Trä­ger­ver­eins der Maxi­mi­li­an-Kol­be-Schu­le ver­ab­schie­det.

Er selbst begann, nach einem Abriss des ver­gan­ge­nen Jah­res mit einem kur­zen Rück­blick sei­ner Zeit als Vor­stand, von der er selbst nie bemerkt habe, dass sie so lang sei. Schon von Berufs­we­gen nann­te der Archi­tekt hier­bei die vie­len bau­li­chen Maß­na­men an ers­ter Stel­le: Sanie­rung, Erwei­te­rung und Moder­ni­sie­rung wer­den in fünf bis sechs Jah­ren ihren Abschluss mit der Reno­vie­rung der Turn­hal­le fin­den.

Aber auch ande­re Mei­len­stei­ne wie die Ein­füh­rung der Ganz­ta­ges­schu­le sowie der Auf­bau des Real­schul­zugs und der Erhalt der Koch­kü­che waren wich­ti­ge Unter­fan­gen sei­ner Amts­zeit. Sein beson­de­rer Dank galt auch dem Team der Schul­lei­tung Micha­el Wiest, Ute Bren­ner und Mar­kus Mauch , das die vie­len Jah­re eng und gut mit dem Trä­ger­ver­ein zusam­men­ge­ar­bei­tet habe, aber auch dem Stif­tungs­schul­amt in Rot­ten­burg, dass der Arbeit der Schu­le stets unter­stüt­zend bei­stand. „Alles im Leben hat sei­ne Zeit“, so Bro­g­ham­mer am Ende sei­nes Rück­blicks.

Auch Schul­lei­ter Micha­el Wiest lies die letz­ten Jah­re Revue pas­sie­ren. Bro­g­ham­mer habe die Geschi­cke der Maxi­mi­li­an-Kol­be-Schu­le wesent­lich geprägt und dahin­ter ste­he ein gro­ßes, zeit­li­ches und ide­el­les Enga­ge­ment. „Unse­re Schu­le steht präch­tig da,“ stell­te Wiest fest. Dass Bro­g­ham­mer vom Sinn und Nut­zen die­ser Schu­le über­zeugt sei, das habe man all die Jah­re gemerkt. Sein Inter­es­se habe stets guten Arbeits­be­din­gun­gen für Leh­rer und Schü­ler gegol­ten.

Den Grund­satz des Lions Clubs, näm­lich „We ser­ve“ habe der Vor­stand in über­zeu­gen­der Wei­se mit Leben erfüllt. „Mit Ihnen haben wir Vie­les zum Guten gewirkt,“ schloss Wiest sei­ne Dan­kes­re­de. Bis zu den regu­lä­ren Neu­wah­len im nächs­ten März wird Vanes­sa Meß­mer den Pos­ten als Vor­sit­zen­de über­neh­men, Stell­ver­tre­ter bleibt Jan Schu­bert.