Messerangriff auf 27-Jährigen am Rottweiler Bahnhof? Polizei sucht Zeugen

Weil er einer Frau helfen wollte, ist ein 27-Jähriger nach eigenen Angaben gegenüber der Polizei am Dienstagmorgen am Rottweiler Bahnhof von mehreren Männern angegriffen worden. Ein Messer soll dabei eine Rolle gespielt haben. Weil die Polizei den Tatablauf ermitteln will, sucht sie nach Zeugen, vor allem aber nach der Frau.

Am Dienstagmorgen, zwischen 9.10 und 9.50 Uhr, sei es in der Bahnhofsunterführung in Rottweil offenbar zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 27-jährigen Mann und einer Gruppe junger Männer gekommen, schreibt die Polizei. Die genauen Umstände des Vorfalls seien allerdings noch unklar.

Nach Aussage des 27-Jährigen habe er einer jungen Frau geholfen, die von der Gruppe belästigt worden sei. Bei dem Streit soll der 27-Jährige mit einem Messer angegriffen worden sein. Er wies laut Polizei entsprechende Verletzungen auf.

Die Personalien der von dem 27-Jährigen erwähnten jungen Frau sind bislang nicht bekannt.

„Zur Klärung des Geschehensablaufs wäre es wichtig, dass sich die betroffene Frau als Zeugin meldet“, so ein Polizeisprecher.

Auch Hinweise anderer Zeugen könnten für die Klärung des Sachverhalt von großer Bedeutung sein. Sachdienliche Angaben bitte an die Polizei Rottweil, Tel. 0741/477-0 oder an das ermittelnde Kriminalkommissariat in Villingen-Schwenningen, Tel. 07721/601-0.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de