5.5 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Rott­weil Miri­am Kam­me­rer zur neu­en Vor­sit­zen­den der Rott­wei­ler CDU gewählt

Miriam Kammerer zur neuen Vorsitzenden der Rottweiler CDU gewählt

-

ROTTWEIL – Stab­wech­sel bei der Rott­wei­ler CDU: Die 36jährige Miri­am Kam­me­rer über­nimmt den Vor­sitz von Ras­mus Rein­hardt, der sich aus Grün­den der Ter­min­be­las­tung nicht mehr zur Wahl stell­te. Kam­me­rer ist beruf­lich bei der Indus­­trie- und Han­dels­kam­mer Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg beschäf­tigt und lei­tet dort die Stabs­stel­le Bil­dung. Sie gehört dem Kreis- und dem Bezirks­vor­stand der CDU an und ist in der Frau­en-Uni­on enga­giert.

Ras­mus Rein­hardt hat­te in sei­nem Rechen­schafts­be­richt vor der Mit­glie­der­ver­samm­lung einen Abriss der Vor­stands­ar­beit in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren gege­ben. In einem Aus­blick appel­lier­te er an die neue Vor­stand­schaft, den „her­auf­zie­hen­den dunk­len Wol­ken“ in der Wirt­schaft und der damit ver­bun­de­nen Sor­ge um die Arbeits­plät­ze die gebüh­ren­de Auf­merk­sam­keit zu wid­men.

Neben Miri­am Kam­me­rer wur­de der gesam­te Stadt­­­ver­­­bands-Vor­­­stand neu gewählt. Im ein­zel­nen sind dies die bei­den stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den Klaus Oberg­fell (wie bis­her) und Pas­cal Schnei­der (neu). Schatz­meis­ter Jörg Marek und Pres­se­re­fe­rent Mar­tin Baum­gart­ner wur­den in ihren Ämtern bestä­tigt. Yase­min Lux stößt als Inter­net­re­fe­ren­tin neu hin­zu. Annet­te Wenz­ler beklei­det in Per­so­nal­uni­on die Ämter der Schrift­füh­re­rin (wie bis­her) und der Mit­glie­der­be­auf­trag­ten (neu). Bei­sit­zer sind Wolf­gang Blust, Jochen Gleich, Ewald Grimm, Mat­thi­as Hertkorn, Car­men Jäger, Micha­el Lacher, Patrick Mink, Rai­ner Pfautsch, Oli­ver Renn und Gaby Wilbs-Mül­­ler. Als Kas­sen­prü­fer fun­gie­ren Fritz Hug­ger und Ras­mus Rein­hardt.

Als neu gewähl­te Vor­sit­zen­de zeig­te sich Miri­am Kam­me­rer beson­ders erfreut dar­über, dass sich aus dem Kreis der Kom­mu­nal­wahl­kan­di­da­ten etli­che Mit­glie­der durch das Wahl­er­geb­nis nicht hät­ten ent­mu­ti­gen son­dern neu für die Vor­stands­ar­beit moti­vie­ren las­sen. Sie zeig­te sich zuver­sicht­lich, dass die Rott­wei­ler CDU mit dem neu­en Füh­rungs­gre­mi­um ihr Pro­fil wei­ter schär­fen kön­ne, um auch bes­ser wahr­ge­nom­men zu wer­den.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bit­te geben Sie Ihren Kom­men­tar ein!
Bit­te geben Sie hier Ihren Namen ein

- Adver­tis­ment -