Miriam Krumhard wird neue Referentin von Oberbürgermeister Ralf Broß. Foto: Stadt Rottweil

ROTTWEIL – Miri­am Krum­hard wird neue Refe­ren­tin von Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß und damit zugleich Lei­te­rin der Geschäfts­stel­le der Loka­len Agen­da 21 / Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment. Sie folgt auf Gud­run Mül­ler, die im Febru­ar 2019 als Haupt­amts­lei­te­rin nach Uhl­din­gen-Mühl­ho­fen wech­selt.

Die 29-Jäh­ri­ge wur­de am Mitt­woch vom Per­so­nal­aus­schuss des Rott­wei­ler Gemein­de­rats gewählt. Die gebür­ti­ge Rott­wei­le­rin hat ihr Abitur am Alber­tus-Magnus-Gym­na­si­um gemacht und anschlie­ßend Public Manage­ment an der Hoch­schu­le für öffent­li­che Ver­wal­tung in Kehl stu­diert. Pra­xis­pha­sen führ­ten sie zur Stadt­ver­wal­tung Rott­weil, ins Kli­ni­kum Uel­zen und zur Stadt­ver­wal­tung Tübin­gen. Nach einer Eltern­zeit­ver­tre­tung im Kul­tur­amt der Stadt Rott­weil arbei­tet Krum­hard seit 2013 als stell­ver­tre­ten­de Abtei­lungs­lei­te­rin bei der städ­ti­schen Schul­ver­wal­tung.

Zu ihren Auf­ga­ben gehö­ren unter ande­rem die Orga­ni­sa­ti­on der Ganz­tags­be­treu­ung, der Schü­ler­ver­pfle­gung und der Feri­en­be­treu­ung sowie die Sport­stät­ten­ver­ga­be und die Sprach­för­de­rung. Dar­über hin­aus hat sie auch wie­der­holt fach­be­reichs- und abtei­lungs­über­grei­fen­de Pro­jek­te und Auf­ga­ben gemeis­tert: Sie war Mit­or­ga­ni­sa­to­rin beim Stadt­fest, beim Bür­ge­r­emp­fang oder bei Info­ver­an­stal­tun­gen wie bei­spiels­wei­se zur Fuß­gän­ger-Hän­ge­brü­cke. Zuletzt zeich­ne­te Krum­hard für die Gieß­kan­nen-Kunst­ak­ti­on mit rund 500 Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Rah­men der Lan­des­gar­ten­schau-Bewer­bung ver­ant­wort­lich. Neben­be­ruf­lich ist Krum­hard seit März zudem Geschäfts­füh­re­rin der gemein­nüt­zi­gen Wal­ter-Jeh­mül­ler-Stif­tung, die dem Tier­schutz gewid­met ist.

Als Refe­ren­tin von Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß wird Krum­hard künf­tig unter ande­rem auf dem Gebiet der ver­wal­tungs­in­ter­nen Steue­rung, bei der Zuar­beit von Reden und Gruß­wor­ten oder bei der Vor- und Nach­be­rei­tung von Bespre­chun­gen und Sit­zun­gen tätig sein. Sie ist zudem Lei­te­rin der Geschäfts­stel­le Loka­le Agen­da 21 mit ihren Arbeits­krei­sen und betreut den The­men­kom­plex Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment und Bür­ger­be­tei­li­gung.