Kinder basteln ein Kegelspiel bei den Naturfreunden Rottweil. Foto: pm

ROTTWEIL – Wie­der Leben gab es am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag im Natur­freund­haus Jun­brun­nen. Vie­le Besu­cher, dar­un­ter auch Fami­li­en, besuch­ten den ers­ten Öff­nungs­nach­mit­tag der Natur­freun­de. Bei Sack­hüp­fen, Fan­ge­spie­len und Kegel­ma­len konn­ten sich auch die Kin­der krea­tiv betä­ti­gen und aus­to­ben.

Sehr gut kam der neue Päch­ter Frank Bohn an. Er tes­te­te die Küche mit der Zube­rei­tung von Pom­mes fri­tes für die zahl­rei­chen Besu­cher.  Auch am kom­men­den Don­ners­tag kann der neue Päch­ter, schon vor der offi­zi­el­len Eröff­nung, ken­nen gelernt wer­den. Am Don­ners­tag, 30. August haben die Natur­freun­de Rott­weil ab 13 Uhr, mit Speis und Trank sowie einem klei­nen Kin­der­pro­gramm, den Jung­brun­nen wie­der geöff­net.

Am Sams­tag, 1. Sep­tem­ber star­tet Frank Bohn mit einer Wie­der­eröff­nungs­fei­er, als neu­er Päch­ter. Das Natur­freun­de­haus wird dann ab 11 Uhr  von ihm und sei­nem Team bewirt­schaf­tet. Bei der Eröff­nungs­fei­er gibt es eini­ge Über­ra­schun­gen, die man aber nur selbst am Sams­tag erle­ben kann. Frank Bohn freut sich jetzt schon auf vie­le Besu­cher im Natur­freun­de­haus Jung­brun­nen.