Auf dem Foto sind die Berufsstarter zu sehen, die in den Rathäusern eingesetzt werden, außerdem der Jugend- und Ausbildungsvertreter David Schöller (links) und die Ausbildungsleiterin Susanne Roths-Wölk (rechts). Foto: pm

ROTTWEIL – Die Stadt Rott­weil hat zum Beginn des neu­en Aus­bil­dungs­jah­res neue Aus­zu­bil­den­de, Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­leis­ten­de sowie eine Frei­wil­li­ge für das Sozia­le Jahr ein­ge­stellt. Für eine Stel­le im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst (BFD) im Bereich Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment sind noch Bewer­bun­gen mög­lich.

Das neue Aus­bil­dungs­jahr hat begon­nen. Die Aus­zu­bil­den­den sind sowohl in den Rat­häu­sern, in den städ­ti­schen Kin­der­gär­ten und im Kin­der- und Jugend­re­fe­rat ein­ge­setzt. Außer­dem gibt es ins­ge­samt fünf Stel­len für den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst in der Achert-Schu­le, der Kon­rad-Witz-Schu­le und im Kin­der- und Jugend­re­fe­rat sowie eine Stel­le für das Frei­wil­li­ge Sozia­le Jahr im Kul­tur­amt. Es sind noch nicht alle BFD-Stel­len besetzt. Aktu­ell sucht die Stadt Rott­weil noch Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­leis­ten­de für den Bereich Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment.