Neue Führung bei der Commerzbank Rottweil

Claudia Hepkeskin-Moosmann ist neue Filialdirektorin der Commerzbank Rottweil. Foto: pm

ROTTWEIL – Die Com­merz­bank Rott­weil hat eine neue Lei­te­rin. Clau­dia Hep­kes­kin-Moos­mann über­neh­me die Posi­ti­on in einer Pha­se des Umbruchs. Kun­den erle­di­gen immer mehr Bank­ge­schäf­te digi­tal. Die Com­merz­bank baue Ange­bo­te wie die digi­ta­le Kre­dit­ver­ga­be und das mobi­le Bezah­len des­halb aus. Doch im Gegen­satz zu eini­gen Wett­be­wer­bern zie­he sich die Bank nicht aus der Bera­tung zurück, heißt es dazu in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Apps erset­zen kei­ne Filia­le“, sagt Hep­kes­kin-Moos­mann. „Der Groß­teil der Bank­kun­den möch­te nicht kom­plett auf per­sön­li­che Ansprech­part­ner vor Ort ver­zich­ten.“ So ist für 90 Pro­zent der Bank­kun­den ein per­sön­li­cher Ansprech­part­ner sowie die Filia­le als Anlauf­punkt wich­tig, wie eine Stu­die der Bera­tungs­ge­sell­schaft Sopra Ste­ria Con­sul­ting zeigt.
„Wir blei­ben in Rott­weil an der Sei­te unse­rer Kun­den“, betont Hep­kes­kin-Moos­mann. „Ich freue mich sehr auf mei­ne neue Auf­ga­be.“ Auch wei­ter­hin trägt sie die Ver­ant­wor­tung für die Filia­le in Schram­berg, wel­che sie bereits seit neun Jah­ren lei­tet. An bei­den Stand­or­ten betreut Hep­kes­kin-Moos­mann mit ihrem sie­ben­köp­fi­gen Team rund 6.500 Pri­vat­kun­den.

Die 41jährige Ban­ke­rin begann ihre beruf­li­che Lauf­bahn 2001 mit einer Aus­bil­dung bei der Volks­bank Schram­berg. Anschlie­ßend war sie als Assis­ten­tin im Bereich Bau­fi­nan­zie­rung und Anla­ge­be­ra­tung tätig, spä­ter als Pri­vat­kun­den­be­ra­te­rin. Berufs­be­glei­tend absol­vier­te sie das Stu­di­um zur Bank­fach­wir-tin. Im Jah­re 2008 wech­sel­te Hep­kes­kin-Moos­mann als Pri­va­te Ban­king Bera­te­rin zur Dresd­ner Bank in Schram­berg und wur­de 2009 durch die Fusi­on „Com­merz­ban­ke­rin“.

Mit einer Spe­zi­al­aus­bil­dung mit den Schwer­punk­ten Anla­ge und Vor­sor­ge qua­li­fi­zier­te sie sich intern wei­ter. Ihre ers­te Füh­rungs­auf­ga­be als Fili­al­di­rek­to­rin der Com­merz­bank Schram­berg über­nahm Hep­kes­kin-Moos­mann Ende 2009. Hep­kes­kin-Moos­mann lebt mit ihrer Fami­lie in Schram­berg. Aus­gleich zum Beruf und Ent­span­nung fin­det sie bei Städ­te­rei­sen und Kon­zert­be­su­chen.