8.2 C
Rottweil
Montag, 17. Februar 2020

Öffentliches Bücherregal rechtzeitig zur Ferienzeit wiedereröffnet

ROTTWEIL – Bei strahlendem Sonnenschein wurde eine neue Bücher-Telefonzelle eröffnet, nachdem das Vorgängermodell im vergangenen Jahr durch Vandalismus zerstört worden war. Schon bei der Eröffnung gut gefüllt mit allerlei unterschiedlichen Lesestoffen lockt jetzt wieder eine grüne Telefonzelle in der Oberen Hauptstraße, beim Telekom-Gebäude, junge und jung gebliebene Bücherfreunde an.

Stadträtin Ingeborg Gekle-Maier freute sich über die neue „Schatztruhe“ für kleine und große Leseratten. Ihr Dank galt den Helfern, die die alte Telefonzelle zu diesem einladenden Schmuckstück umgestaltet, sowie den Transport und den Aufbau übernommen hatten. Sie animierte die interessierten Besucher, Bücher in der Telefonzelle abzulegen, sich aber auch mit neuem, vielleicht gänzlich unbekanntem Lesestoff zu versorgen. Anne Probst bedankte sich im Namen des Kulturamtes der Stadt Rottweil beim Ortsverband Rottweil-Zimmern des Bündnis 90/Die Grünen für das erneute Engagement um das öffentliche Bücherregal.

Ein déjà vu meinte der Kabarettist und Autor Thomas C. Breuer zu haben, erinnerte er sich doch genau an die Eröffnung des ersten öffentlichen Bücherregales vor drei Jahren. Über die Zerstörung der damaligen Bücherzelle ist er „not amused“ und so gerät sein Beitrag zu einer durchaus humorvollen Abrechnung mit denen, die eine solche Einrichtung nicht zu schätzen wissen, sie gar zerstörten, denen er ein ernst gemeintes und doch launiges „Verpissez vous“ zurief.

INFO: Das Bücherregal darf mit Büchern bestückt werden. Romane, Krimis, Kinder- und Sachbücher sind willkommen. Jeder darf sich gerne mit kostenlosem Lesestoff versorgen.

 

Mehr auf NRWZ.de