Polizei holt betrunkenen Autofahrer aus seinem Haus – mit starken Kräften und guten Worten

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Polizei hat im Zimmerner Teilort Horgen einen betrunkenen Mann aus seinem Haus geholt, der zuvor Auto gefahren sein soll. Weil er einen Hund hat und legal Waffen besitzt, bereitete sich die Polizei auf einen Zugriff vor. Am Ende halfen gute Worte.

Am Samstag gegen 14 Uhr fiel einem Zeugen zunächst ein Autofahrer durch dessen auffällige Fahrweise auf. Da der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt bestand, verständigte der Zeuge die Polizei und verfolgte das Fahrzeug bis nach Horgen.

Bis zum Eintreffen der Polizei hatte der 41-jährige Mann sein Fahrzeug bereits vor seinem Haus abgestellt und hatte sich in seine Wohnung begeben. “Trotz mehrfacher Aufforderung war der Mann nicht dazu bereit, der Polizei die Wohnungstüre zu öffnen”, heißt es im Polizeibericht. Da sich in der Wohnung ein Hund befand und der Mann berechtigt über mehrere Langwaffen verfügt, seien weitere Polizeikräfte vor Ort entsandt worden.

Erst nach der Einholung einer Anordnung zur Wohnungsdurchsuchung und durch gutes Zureden habe der Mann nach etwa einer halben Stunde zum Verlassen seiner Wohnung überredet werden können. Dabei sei er deutlich alkoholisiert gewesen

Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte er, weswegen laut Polizei eine angeordnete Blutprobe erhoben werden musste. Vor der Helios-Klinik soll der Mann dann noch einen kurzen Fluchtversuch unternommen haben – aber nicht erfolgreich.

Denn schließlich habe die Blutentnahme vorgenommen und der Führerschein des Mannes sichergestellt werden können, heißt es abschließend im Polizeibericht.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
5.8 ° C
7.6 °
3.4 °
100 %
1.4kmh
100 %
So
11 °
Mo
7 °
Di
5 °
Mi
8 °
Do
11 °