Polizei stellt Verstöße gegen die Corona-Verordnung fest

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Polizei in Rottweil hat in den vergangenen Tagen bei ihren Kontrollen in der Kernstadt von Rottweil vereinzelt Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt. Von 175 kontrollierten Personen seit dem letzten Wochenende sind 20 Betroffene beanstandet worden. Das berichtet das Polizeipräsidium Konstanz.

Überwiegend wurden trotz der zunehmend angespannten Situation Masken nicht oder nicht richtig getragen oder Verstöße gegen den Mindestabstand festgestellt. In allermeisten Fällen blieb es bei mündlichen Verwarnungen, weil den Äußerungen der kontrollierten Personen zufolge oft die örtliche Vorschriftenlage nicht bekannt war oder es sich um Nachlässigkeiten beim Tragen des Mundschutzes handelte.

Die Menschen verhielten sich bei den belehrenden Hinweisen durch die Polizei durchweg aber sehr einsichtig”, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Es habe sich bei den Überwachungen aber auch gezeigt, dass die Teilnahme an Veranstaltungen, wie einem Glühwein-To Go-Ausschank, sehr schnell problematisch und teuer werden kann. Am vergangenen Mittwoch etwa sind Gäste eines Weinausschanks angezeigt worden, weil sie dort zusammenstanden und aus drei Haushalten stammten. Sie erwarten nun ein Bußgeld, denn private Treffen sind seit 1. Dezember nur noch aus maximal zwei Haushalten zulässig.

Die weit überwiegenden Gäste der Aktion hielten sich jedoch an die Vorschriften.

Die Polizei hat den Auftrag, die Einhaltung der Anordnungen zu überwachen und wird dies auch in den nächsten Tagen konsequent in Rottweil und anderen Gemeinden tun.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Klarer Himmel
10.1 ° C
12.3 °
8.3 °
87 %
1.1kmh
1 %
Do
10 °
Fr
7 °
Sa
10 °
So
6 °
Mo
6 °