-1.8 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Rott­weil Poli­zei­ak­ti­on wegen Abschie­bung

Polizeiaktion wegen Abschiebung

31-Jäh­ri­ger Alge­ri­er fest­ge­nom­men / Als Asyl­be­wer­ber abge­lehnt

-

Ein 31-jäh­­ri­ger Alge­ri­er woll­te in Rott­weil sei­ner Abschie­bung ent­ge­hen. Nach einer Ver­fol­gungs­fahrt im Stadt­ge­biet haben Poli­zei­be­am­te den Mann am Mitt­woch­mor­gen in der Johan­ni­ter­stra­ße fest­ge­nom­men.

Gleich vier Poli­zei­fahr­zeu­ge und einen Poli­zei­hun­de­füh­rer setz­te die Poli­zei bei der Akti­on ein, bestä­tigt Poli­zei­spre­cher Har­ri Frank auf Nach­fra­ge der NRWZ. Der Alge­ri­er war auf dem Land­rats­amt, bei der Aus­län­der­be­hör­de. Dort habe eine Mit­ar­bei­te­rin fest­ge­stellt, dass der Mann zur Fest­nah­me aus­ge­schrie­ben war. Sie habe des­halb die Poli­zei infor­miert.

Der Alge­ri­er habe gemerkt, dass die Poli­zei kom­men soll­te und sei getürmt, bevor die Beam­ten beim Land­rats­amt ein­ge­trof­fen waren, so Poli­zei­spre­cher Frank.

Er kam ”nur weni­ge Meter weit”: Die Poli­zis­ten haben den Mann in der Johan­ni­ter­stra­ße gese­hen und fest­ge­nom­men.

Ein Amts­rich­ter ent­schei­det am Don­ners­tag, ob der 31-Jäh­­ri­ge in Abschie­be­haft genom­men wird. Der Alge­ri­er war als Asyl­be­wer­ber ”unan­fecht­bar abge­lehnt” wor­den, so Bri­git­te Stein vom Land­rats­amt. Im Sep­tem­ber hät­te er abge­scho­ben wer­den sol­len, war damals aber unter­ge­taucht.

 

- Adver­tis­ment -