- Anzeigen -

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

(Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
12 C
Rottweil
Dienstag, 4. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

    Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

    (Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

    Ferdinand Kirchhof eröffnet Vortragsquartett beim Herbstsymposium

    ROTTWEIL – Das Herbstsymposium für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Vinzenz von Paul Hospital erfreute sich auch in diesem Jahr eines regen Zuspruchs durch interessiertes Fachpublikum. Professor Ferdinand Kirchhof, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts eröffnete als hochrangiger Gast das Vortragsquartett.

    Er führte engagiert und mit viel Erfahrungswissen unterfüttert die Artikel des Grundgesetzes aus, welche für freiheitsbeschränkende Maßnahmen von wesentlicher Bedeutung sind: die Würde, die Freiheit und die körperliche Unversehrtheit des Menschen. Da Zwangssituationen in der Psychiatrie jedoch mitunter nicht vermeidbar sind, sieht die neue Rechtsprechung vom Juli 2018 eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Pflege und Richtern vor.  Die wichtige und erhitzte Diskussion im Anschluss zeigte auf die herausfordernden Umsetzungsprobleme an der Klinikfront und die Notwendigkeit von mehr Fachpersonal um diese Rechtsprechung umzusetzen.

    Das zweite Thema befasste sich mit der der Verordnung von Cannabis unter medizinischen und rechtlichen Aspekten. Professor Ulrich Preuss wies darauf hin, dass seit März 2017 Arzneimittel auf Cannabisbasis ärztlich verschrieben werden können, wenn ausreichende Aussicht auf Erfolg vorliegt und keine wirkliche Alternative zur Verfügung steht.  Als möglichen Nutzen nannte er zwei Indikationen: Versagen der Standardmedikation bei chronischen Schmerzen sowie Übelkeit im Rahmen einer Krebsbehandlung mit Zytostatika. Jedoch wurde davor gewarnt Cannabis zur Therapie psychiatrischer Erkrankungen einzusetzen – eine therapeutische Wirkung nicht nachgewiesen.

    Prof. Plewnia, Ärztlicher Leiter des Zentrums für Hirnstimulation des Universitätsklinikums Tübingen berichtete sehr  anschaulich über Grundlagen, Möglichkeiten und aktuelle Forschungsprojekte im Bereich nicht- invasive Hirnstimulationsverfahren.

    Die transkranielle Magnetstimulation (TMS) sei ein mittlerweile etabliertes Verfahren  in der Behandlung der Depression zur Verbesserung der Stimmungslage und der kognitiven Leistungsfähigkeit. Durch bessere Kontrolle negativer Gedanken stelle diese Behandlung eine gute Ergänzung zu begleitenden Psychotherapie dar.

    Das Vortragsprogramm wurde abgerundet durch Professor Christian Mawrin, Institutsdirektor am Institut für Neuropathologie Magdeburg.  Er bot ein up-date zum Thema Demenzerkrankungen, wobei er neue mögliche Zusammenhänge in der Pathogenese speziell der Alzheimererkrankung aufzeigen konnte, die sich aktuell allerdings erst noch aus Tierexperimenten ergeben.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend