Prüfungen zur Leistungsspange erfolreich abgelegt

ROTTWEIL/ZIMMERN – Eine interkommunale Gruppe, bestehend aus den Jugendfeuerwehren Rottweil und Zimmern, legte erfolgreich die Leistungsspange der deutschen Jugendfeuerwehr, beim Wettkampftag der Kreisjugendfeuerwehr Rottweil, in Sulz-Holzhausen ab.

Einen fehlerfreien Löschangriff galt es aufzubauen. Acht8 Schläuche ohne Drehungen in maximal 75 Sekunden auszurollen und zu kuppeln. Einen Staffellauf mit 1500 Metern und neun Personen in höchstens 4:10 Minuten musste gerannt werden. Kugelstoßen ebenfalls mit neun Personen mit einer Gesamtweite von mindestens 55 Metern musste erreicht werden und außerdem mussten allgemeinbildende und feuerwehrtechnische Fragen korrekt beantwortet werden.

Auch der Gesamteindruck und das Verhalten der Gruppe während des gesamten Tages floss in die Bewertung mit ein. Von Zimmern haben das Abzeichen Rebecca Deckart, Maximilian Pfaff, Niklas Flaig, Yannick Haas, Simon Eberlein und Marius Eberlein errungen.

Von Rottweil haben Nils Mink, Gökan Köseoglu, Jasmin Caduff, Leni Schanz, Laura Bitterwolf, Lukas Rebmann, Lucas Hezinger, Lukas Munz, Marcel Bliestle, René Bliestle und Norbert Tontsch das Abzeichen errungen.

Eine lange Vorbereitungszeit mit viel Training, Schweiß und Ehrgeiz wurde belohnt und am Abend des Abnahmetages selbstverständlich ausgiebig gemeinsam gefeiert.

Die Leitung sowie die komplette Organisation und das Training beider Gruppen hatte Jugendwart Andreas Roth aus Zimmern und Jugendgruppenleiter Stefan Martin aus Rottweil inne. Beide sind sehr stolz auf die gesamte Truppe. Die gelieferte Leistung war in allen Punkten einwandfrei.


 

-->

Mehr auf NRWZ.de