Die Stadt Rottweil wird im Rahmen des Wettbewerbs „Quartier 2020“ für Ideen ausgezeichnet, die gemeinsam mit Bürgern zur seniorengerechten Entwicklung der Altstadt entwickelt wurden. Das Bild zeigt von links: Staatssekretärin Bärbl Mielich, Gudrun Müller (Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement Stadt Rottweil), Helmut Spreter (Bürgerverein Altstadt-Rottweil), Matthias Schöne (städtischer Demografiebeauftragter) und Sozialminister Manne Lucha. Foto: pm

ROTTWEIL – Sozi­al­mi­nis­ter Man­ne Lucha hat Rott­weil mit einem  Preis beim Lan­des­wett­be­werb „Quar­tier 2020“ aus­ge­zeich­net. Die Stadt erhält ein Preis­geld in Höhe von 35.000 Euro für die Ide­en zur senio­ren­ge­rech­ten Quar­tier­s­ent­wick­lung in der Alt­stadt.

Die Preis­ver­lei­hung zum lan­des­wei­ten Ide­en­wett­be­werb „Quar­tier 2020“ fand im Neu­en Schloss in Stutt­gart statt. Für die Stadt Rott­weil nah­men der Demo­gra­fie­be­auf­trag­te Mat­thi­as Schö­ne, Gud­run Mül­ler von der Stabs­stel­le Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment sowie Hel­mut Spre­ter, Vor­stand des Bür­ger­ver­eins Alt­stadt-Rott­weil, den Preis ent­ge­gen.

Bei der fei­er­li­chen Preis­ver­lei­hung haben Sozi­al- und Inte­gra­ti­ons­mi­nis­ter Man­ne Lucha und Staats­se­kre­tä­rin Bärbl Mie­lich 53 Kom­mu­nen für ihre Ide­en und Kon­zep­te zur alters­ge­rech­ten Quar­tier­s­ent­wick­lung mit Preis­gel­dern von ins­ge­samt 2,7 Mil­lio­nen Euro aus­ge­zeich­net. Zudem gab Minis­ter Lucha bekannt, dass im kom­men­den Haus­halt ins­ge­samt 12 Mil­lio­nen Euro für die Lan­des­stra­te­gie „Quar­tier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ ein­ge­stellt wor­den sei­en.

Rott­weil über­zeug­te die Jury mit einer Kon­zep­ti­on zur alters­ge­rech­ten Ent­wick­lung der Alt­stadt. Vor­ge­se­hen ist die Errich­tung einer alters­ge­misch­ten Wohn­an­la­ge im Umfeld der Pela­gius­kir­che, die Schaf­fung von offe­nen Begeg­nungs­räu­men für Jung und Alt sowie den Auf­bau einer nach­bar­schaft­li­chen Quar­tiers­hil­fe in der Alt­stadt. Rund 20 ehren­amt­lich enga­gier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger hat­ten sich im Zuge der Wett­be­werbs­teil­nah­me bereits seit Mai 2017 auf Ein­la­dung der Stadt­ver­wal­tung Rott­weil an drei Aben­den getrof­fen und Quar­tier­side­en ent­wi­ckelt. Als nächs­ter Schritt steht eine brei­ter ange­leg­te Betei­li­gung der Öffent­lich­keit an. Die­se soll im ers­ten Quar­tal 2018 star­ten.