Radfahrer stürzt wegen Grünschnitt – Polizei ermittelt

Ein 46-Radfahrer ist am Mittwoch gegen 7.20 Uhr auf einem Radwanderweg gestürzt und hat sich mehrere Prellungen zugezogen. Der Fall zieht Ermittlungen der Polizei nach sich.

Der Biker war auf der landwirtschaftlichen Verbindungsstraße beziehungsweise dem Radweg vom Zimmerner Weg in Richtung Römerstraße unterwegs. Am Waldrand des „Bollerhofwaldes“ erkannte der 46-jährige auf Grund der Lichtverhältnisse einen Grünschnitthaufen auf dem Radweg zu spät und kam zu Fall.

Der Grünschnitt stammte laut Polizei von einer Firma, die tags zuvor in diesem Bereich Schnittarbeiten entlang des Radweges durchführte. Das angefallene Schnittgut wurde auf dem Weg ohne jegliche Absicherung zwischengelagert.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Verantwortlichen des Betriebes eingeleitet.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Waldmössingen: Stadt wertet Ökokonto Pferschelwiese auf

Um die Ökokontoflächen „Pferschelwiesen“ in Waldmössingen aufzuwerten, hat eine  Spezialfirma für Landschaftssicherung begonnen, zusätzliche Wassermulden herzustellen. Die Wassermulden haben etwa 3600...

Hardt – Königsfeld: Unfall auf eisglatter Fahrbahn

Vermutlich aufgrund von Eisglätte kam es am Mittwoch gegen 8 Uhr auf der L 177 zu einem Verkehrsunfall. Eine 25-jährige Seat-Lenkerin befuhr...

Touristen-Service künftig auch sonntags

Die „Tourist Information“ in Rottweil soll länger geöffnet haben, auch an Samstagnach- und Sonntagvormittagen. Das beschloss der Gemeinderat auf Antrag der FDP-Fraktion...

Narrentag wird live übertragen

ROTTWEIL - Der Südwestrundfunk (SWR) berichtet mit zwei Sendungen vom Narrentag in Überlingen: Sowohl der Nachtumzug am Samstag, 25. Januar...

Mehr auf NRWZ.de