Von links: Dagmar Altmann, Martina Sailer, Elfriede Sauter und Thilo Wössner. Foto: pm

ROTTWEIL – Seit 1990 gibt es im Turn­ver­ein Rott­weil ein Reha-Sport Ange­bot für Par­kin­so­n­er­krank­te und ihre Ange­hö­ri­gen. Die­se Grup­pe ist aus einer lang­jäh­ri­gen Ver­sehr­ten­sport­grup­pe ent­stan­den die von der
zer­ti­fi­zier­ten Übungs­lei­te­rin Elfrie­de Sau­ter betreut wur­de.

Elfrie­de Sau­ter hat­te schon als Kind viel Freu­de am Sport, doch erst durch ihre eige­nen Kin­der wur­de sie auch im Ver­eins­sport so rich­tig aktiv,
nach meh­re­ren Jah­ren als Hel­fe­rin erwarb sie bei der Lan­des­sport­schu­le unter ande­rem Lizen­zen für Qi Gong, Ortho­pä­die-, Dia­be­tes-, Schlag­an­fall- und Par­kin­son­pa­ti­en­ten. Mit ihrem Enga­ge­ment für den
Behin­der­ten­sport war sie nicht nur vie­le Jah­re als Übungs­lei­te­rin in der Rheu­ma­li­ga aktiv, son­dern hat ab 1990 das Reha-Sport­an­ge­bot des TV-Rott­weil auf­ge­baut und erwei­tert.

Bei ihren gut besuch­ten Sport­stun­den zeig­te die heu­te 81-Jäh­ri­ge viel Krea­ti­vi­tät und Elan um die betrof­fe­nen Erkrank­ten mit ihren Part­nern und Ange­hö­ri­gen in Bewe­gung zu brin­gen. Ob mit Schwung­rad oder Ball, der Sport mit Gleich­ge­sinn­ten macht der Übungs­lei­te­rin und den Teil­neh­mern viel Freu­de. Auch wenn die Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung solch einer Reha-Sport­grup­pe eini­ges an Auf­wand bedeu­tet, bekommt man von den Teil­neh­mern immer wie­der posi­ti­ve Ener­gie zurück und dadurch sind die vie­len Jah­re und Jahr­zehn­te schnell ver­gan­gen.

Dag­mar Alt­mann und Mar­ti­na Sai­ler aus dem Vor­stands­team des TV Rott­weil bedank­ten sich bei Elfrie­de Sau­ter für ihre qua­li­fi­zier­te, fast 30-jäh­ri­ge Arbeit im Turn­ver­ein, übereich­ten der ver­dien­ten Übungs­lei­tern ein klei­nes Geschenk und wünsch­ten ihr für die Zukunft alles Gute.

Für die Teil­neh­mer der Par­kin­son­grup­pe bedeu­tet die­ser Abschied aber nicht das Ende des Reha-Sports. Denn im neu­en Jahr star­tet die Grup­pe unter neu­er Lei­tung, zu neu­er Uhr­zeit an einem neu­en Ort und mit erwei­ter­tem Teil­neh­mer­kreis. Der neue Übungs­lei­ter Thi­lo Wöss­ner, 57 Jah­re alt, wohn­haft in Bösin­gen, ist im Gesund­heits- und Fit­ness­sport erfah­ren und ver­fügt über ent­spre­chen­de Qua­li­fi­ka­tio­nen und Lizen­zen. Er lei­tet seit Jah­ren Teil­neh­mer mit ortho­pä­di­schen und neu­ro­lo­gi­schen
Erkran­kun­gen in diver­sen Reha-Sport-Grup­pen an.

Ab dem 8. Janu­ar 2019 immer diens­tags von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr tref­fen sich die Reha-Sport-Teil­neh­mer in der neu­en Turn­hal­le in Gölls­dorf. Neben Par­kin­son Erkrank­ten heißt die Grup­pe nun auch Teil­neh­mer mit ande­ren neu­ro­lo­gi­schen Erkran­kun­gen, wie etwa Schlag­an­fall und Mul­ti­ple
Skle­ro­se, will­kom­men. Obers­tes Ziel des Reha-Sports ist die Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät der Betrof­fe­nen. Neben der sport­li­chen Fit­ness ste­hen auch das gesell­schaft­li­che Mit­ein­an­der, gegen­sei­ti­ge Unter­stüt­zung und Aus­tausch der Teil­neh­mer unter­ein­an­der im Mit­tel­punkt.

Die gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen über­neh­men der­zeit die Kos­ten der Reha-Sport­stun­den in vol­lem Umfang. Der Turn­ver­ein Rott­weil mit dem Reha-Sport-Übungs­lei­ter Thi­lo Wöss­ner freut sich auf vie­le neue und
moti­vier­te Teil­neh­mer. Für Rück­fra­gen oder Anmel­dun­gen wen­den sich Inter­es­sier­te an die Geschäfts­stel­le des TV Rott­weil per Tel. 0741/9425893 oder per Mail an geschaeftsstelle@tvrottweil.de