8.2 C
Landkreis Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Rottweil: 14-Jähriger flüchtet im Twingo vor Polizei

Mit gerade einmal 14 Jahren hinter dem Steuer eines Renault Twingo legte sich ein Jugendlicher aus dem Kreis Rottweil in der Nacht zum Dienstag in einer Verfolgungsfahrt mit der Polizei an.

Den Autoschlüssel zu dem Kleinwagen besorgte er sich den derzeitigen Ermittlungen der Rottweiler Polizei zufolge unbemerkt aus der Jackentasche seines Kumpels. Zusammen mit seinem 16-jährigen Bekannten machte er sich auf den Weg zu seiner Freundin, mit der er Streit hatte.

Anstatt den Konflikt zu klären, bekam diese aber Angst und rief die Polizei an. Dieser war der junge Mann bereits aus der Vergangenheit einschlägig bekannt und schickte einen Streifenwagen zu der Adresse. Auf der Fahrt dorthin kam den Beamten der Twingo auf der B14 an der Saline entgegen, worauf die Streife die Verfolgung aufnahm.

„Anstatt anzuhalten, versuchte der junge Fahrer die Verfolger abzuschütteln. Dabei missachtete er jegliche Anhaltesignale des Streifenwagens und Verkehrszeichen“, so ein Polizeisprecher.

In einer Einbahnstraße nahm die Fahrt dann demnach ein jähes Ende. Nachdem der Twingo an eine Steinmauer gekracht war, flüchteten die beiden Insassen zu Fuß in Richtung Bahnhof. Dort wurde der mutmaßliche Beifahrer eingeholt und festgenommen.

Auch dieser war den Beamten bereits bekannt. Die Fahndung nach dem umtriebigen Jugendlichen verlief in der Nacht allerdings ergebnislos. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

 

Mehr auf NRWZ.de