Rottweil: Am Sonntag startet die große Registrierungsaktion – Motto: „Sei Svenjas Held!“

Mittlerweile hat es sich in der gesamten Region herumgesprochen: Die 13-jährige Svenja Ketterer aus Rottweil hat Blutkrebs. Diesen Sonntag findet daher eine Registrierungsaktion in Rottweil zusammen mit der DKMS statt. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, 17. November, im Kapuziner in Rottweil als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Die Vorbereitungen für die große DKMS-Registrierungsaktion in Rottweil laufen auf Hochtouren. Neben der Registrierung selbst gibt es vor Ort viele weitere Möglichkeiten, um im Kampf gegen Blutkrebs zu helfen. Für den guten Zweck gibt es frischgebackene Holzofenpizza, selbstgebackenen Kuchen und allerlei Getränke.

Neben der Verköstigung werden auch selbstgemachte Honigprodukte von Schülern des Leibniz-Gymnasiums angeboten, für deren Herstellung ansässige Imker den Honig gespendet haben. Zudem werden selbst angefertigte Lampen und Klappkarten von einer regionalen Fotografin verkauft und Fotokünstler Uwe Glatz verlost eines seiner Kunstwerke aus der Edition „wasser-und-licht“. Sämtliche Erlöse des Tages werden dabei an die DKMS gespendet, um so die Aufnahme neuer Spender zu ermöglichen. Denn der gemeinnützigen Gesellschaft entstehen für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro.

Auch benachbarte Sportvereine unterstützen den TSV Rottweil und die Aktion. Damit sich alle Spieler registrieren können, wurde das Stadtderby zwischen dem FC Suebia und der Spielgemeinschaft TGA/FV 08 Rottweil um eine Stunde nach hinten verschoben und beginnt nun um 15.30 Uhr.

Die Schirmherren der Aktion, Oberbürgermeister Ralf Broß sowie Kabarettist Heinrich Del Core, werden bei der Registrierungsaktion am Sonntag ebenfalls vor Ort sein und mithelfen.

Falls der Parkplatz am Kapuziner (P3) voll ist, bitte im Stadtgraben (P6) parken oder die Parkplätze der Duttenhofer-Anlage (P5), Zentrum (P4) oder am Nägelesgraben/Kriegsdamm (P2) benutzen. Alle Parkplätze sind sonntags kostenlos.

Ein letztes Mal appellieren die Initiatoren der Aktion unter dem Motto „Sei Svenjas Held!“ an die Menschen in der Region, sich …

… am Sonntag, 17. November 2019, von 11 bis 15 Uhr im Kapuziner Rottweil Neutorstr. 4-6 78628 Rottweil …

… bei der DKMS aufnehmen zu lassen.

Die Registrierung geht laut DKMS einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs Spendengelder benötigt, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Motto: „Jeder Euro zählt.“

Info: DKMS-Spendenkonto IBAN: DE07 7004 0060 8987 0001 56, Verwendungszweck: Svenja

Über die DKMS

Die DKMS ist nach eignen Angaben eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Unser Ziel ist es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Dabei sind wir weltweit führend in der Versorgung von Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in Deutschland in den USA, Polen, UK, Chile und Indien aktiv. Gemeinsam haben wir über 9 Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Schramberg gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Schramberg. Bundespräsident Roman Herzog hat im Jahr 1996 den Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus ins Leben gerufen. Gewählt wurde hierfür der...

Herausforderungen des ländlichen Raumes

Jusos aus der ganzen Region haben sich am vergangenen Wochenende in Singen getroffen und über gemeinsame politische Vorhaben diskutiert. „Wir konnten uns...

Hardt – Königsfeld: Unfall auf eisglatter Fahrbahn

Vermutlich aufgrund von Eisglätte kam es am Mittwoch gegen 8 Uhr auf der L 177 zu einem Verkehrsunfall. Eine 25-jährige Seat-Lenkerin befuhr...

Rüdiger Görner: Die Zukunft der Erinnerung

Aus Anlass des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus bat die Stadt Schramberg Professor Rüdiger Görner in seiner Heimatstadt zu sprechen. Görner...

Mehr auf NRWZ.de