Rottweil: Audi donnert an Kreisverkehr in Leitplanke

Foto: SDMG/Maurer

Einen Kreisverkehr überse­hen hat mut­maßlich der Fahrer eines Aud­is in der Nacht zu Son­ntag. Der 28-Jährige don­nerte mit seinem schnellen Wagen in eine Leit­planke. Der Mann blieb unver­let­zt, die Leit­planke aber gibt sich sei­ther ziem­lich geknickt.

Rund 26.000 Euro Schaden an einem Audi A6 und an Verkehr­sein­rich­tun­gen sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sam­stagabend, gegen 22.45 Uhr, am Kreisverkehr mit der Bun­desstraße 14 und der Obern­dor­fer Straße nördlich von Rot­tweil ereignet hat. Dort war ein Fahrer eines mit fünf Per­so­n­en beset­zten Aud­is auf dem Weg in Rich­tung Balin­gen, um gemein­sam eine Dis­cothek zu besuchen.

Auf­grund ein­er nicht an die Straßen­führung angepassten Geschwindigkeit bemerk­te der 28-jährige Audi-Fahrer den Kreisverkehr zu spät, “schanzte” mit dem Wagen darüber und krachte schließlich in eine angren­zende Schutz­planke.

Die Insassen des Aud­is hat­ten Glück und wur­den nicht ver­let­zt. An der Bebau­ung des Kreisverkehrs und der Schutz­planke ent­stand etwa 1.000 Euro Schaden.

An dem nicht mehr fahrbere­it­en Audi war erhe­blich­er Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro ent­standen. Ein Abschlep­p­di­enst über­nahm die Bergung und den Abtrans­port des Fahrzeugs. Die Feuer­wehr Rot­tweil musste zur Auf­nahme des aus­ge­laufe­nen Dieselkraft­stoffs einge­set­zt wer­den.





1 2 ... 8»