„Rottweil liefert’s“ – eine Erfolgsstory

(Anzeige). In unbürokratischer Zusammenarbeit wurde in der Zeit der geschlossenen Geschäfte zwischen dem Rottweiler Gewerbe- und Handelsverein (GHV) und der Wirtschaftsförderung der Stadt Rottweil die Aktion „Rottweil liefert’s“ ins Leben gerufen. Rückblickend war diese ein großer Erfolg, sagen die Beteiligten.

Zwischen Mitte März und Ende Mai sammelten die Fahrer der Aktion unterstützt von fünf Mitgliedern aus dem Team des Arbeitskreises RadKultur der Lokalen Agenda 21 zweimal pro Woche insgesamt über 400 Sendungen der Rottweiler Händlerinnen und Händler ein. Auf einer Strecke von 1300 Kilometern wurden diese zusammen in 73 Stunden an ihre Empfängerinnen und Empfänger pünktlich und zuverlässig ausgeliefert.

Geordert wurden Bücher, Spiele, Damen- und Herrenmode, Geschenkartikel, Fahrradzubehör, Blumensträuße, Dessous, Sportartikel, Koffer und Taschen. Sogar Kleinmöbel erhielten einen neuen Besitzer.

„Das ist schon sehr beeindruckend“, findet Detlev Maier, der Vorsitzende des GHV „und es zeigt einmal mehr wie leistungsfähig der inhabergeführte Einzelhandel in Rottweil ist. Die Zusammenarbeit war hervorragend und hat von Beginn an reibungslos funktioniert.“

Dass dieser Rückhalt bei ihren Kunden nicht selbstverständlich ist, wissen die beteiligten Händler durchaus. „Inzwischen hat Rottweil ‚wieder offen‘ und der Lieferservice wurde eingestellt, dennoch ist es jetzt besonders wichtig, dass uns die Kundinnen und Kunden weiterhin die Treue halten“, appelliert Maier. „Viele Geschäfte sind noch nicht überm Berg.

Aber es ist nun auch an der Zeit ‚Danke‘ zu sagen“, freut sich Maier. „In der Zeit vom 1. bis 4. Juli finden in der Rottweiler Innenstadt die „Outlet-Tage“ statt. Es winken Rabatte bis 70 Prozent.“

Während eines großen Sonderverkaufs vor und in den Fachgeschäften werden neben Damen- und Herrenmode, Heimtextilien und Wohnaccessoires auch Elektronik und vieles mehr zu echten Schnäppchenpreisen angeboten.