Rottweil (sdmg, gg). Ein schweres Unwetter hat die Feuerwehr am Freitagabend herausgefordert. Kurz nach 18 Uhr wurde die Feuerwehr Rottweil zu mehreren Unwettereinsätzen im ganzen Stadtgebiet Rottweil alarmiert.

Zunächst gab es viele überflutete Keller und Straßen, später wurde bei einer Firma in Rottweil dann Gefahrgutalarm ausgelöst. Nach geraumer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden, da die gefährlichen Stoffe noch innerhalb der Firma gebunden werden konnten.

Die Feuerwehr Rottweil rückte mit 60 Einsatzkräften und 15 Fahrzeugen zu 13 Einsatzstellen aus.

Offenbar kam es lokal begrenzt zu einem starken Hagelschauer. Besonders betroffen: Rottweils Norden mit der Zimmerner, der Schwarzwaldstraße und der Siedlung auf der Brücke (von dort stammt das oben eingebundene Video, das uns unser Leser Mark Nothelfer zur Verfügung gestellt hat). Dort etwa mussten Bewohner zur Schneeschippe greifen, um der Hagelmassen Herr zu werden. Außerdem wurden starke Hagelschauer etwa aus Villingendorf gemeldet.

In Zimmern, wo die Menschen sich auf das heute beginnende Dorffest vorbereiten, hat das Unwetter ebenfalls zugeschlagen. Das Video von NRWZ-Leser Arthur Stieb zeigt die Zerstörungswut.

Es hat zudem offenbar zerbeulte Autos und zerschlagene Rollläden gegeben. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert.