Rottweiler Mädchenkantorei auf Chorfahrt zum Bodensee

19
Kultur, Gesang und Spaß in der Mädchenkantorei. Foto: pm

ROTTWEIL – Die Rott­wei­ler Mäd­chenkan­to­rei Auf­er­ste­hung Chris­ti unter­nahm in der ver­gan­ge­nen Woche ihre all­jähr­li­che Kon­zert- und Frei­zeit­fahrt. Ein etwas kür­ze­rer Rei­se­weg führ­te die Sän­ge­rin­nen hier­bei auf die Boden­see­insel Höri, nach Schloss Are­nen­berg in der Schweiz, Kon­stanz und Radolf­zell.

Von den Chor­spre­che­rin­nen Eme­ly Weiss und Nele Göh­ler wur­de ein Frei­zeit­pro­gramm für die Grup­pe erar­bei­tet. Dane­ben stan­den natür­lich Gesang, ein Got­tes­dienst in Radolf­zell, Kul­tur, sowie Kanu­fahr­ten, Wan­de­run­gen und Sport auf dem Pro­gramm.

Die­se tra­di­tio­nel­le Oster­fahrt stellt einen Aus­gleich dar für die immense Leis­tung, die von den Sän­ge­rin­nen das gan­ze Jahr über erwar­tet wird. Schließ­lich ist das Choran­ge­bot der drei­stu­fi­gen Mäd­chenkan­to­rei in sei­ner Qua­li­tät in der Regi­on ein­zig­ar­tig. So kön­nen die Mäd­chen des Kon­zert­cho­res, der sich auf die­se Rei­se bege­ben hat, bereits auf eine län­ge­re sän­ge­ri­sche Bio­gra­fie zurück­bli­cken: sie haben mit Vor­chor und Auf­bau­chor bereits zwei Chor­grup­pen durch­lau­fen und rei­che musi­ka­li­sche Erfah­run­gen gesam­melt.

Kein Wun­der also, dass von den Sän­ge­rin­nen im Kon­zert­chor ein hohes Maß an Ver­läss­lich­keit und Ver­ant­wor­tung und Leis­tungs­be­reit­schaft zu erwar­ten ist. Im Gegen­zug sind die Mäd­chen hier neben allen musi­ka­li­schen Lern­in­hal­ten Teil einer stark per­sön­lich­keits­bil­den­den und sinn­stif­ten­den Gemein­schaft. Erklär­tes Anlie­gen des kirch­li­chen Cho­res ist ja die Sen­si­bi­li­sie­rung der Sän­ge­rin­nen für Wer­te der christ­li­chen Glau­bens­ge­mein­schaft, sowie auch die Ver­mitt­lung von Glau­bens­in­hal­ten durch Musik in Got­tes­dienst und Kon­zert.

Regio­nal­kan­tor Wolf­gang Weis lei­tet den Chor gemein­sam mit einem hoch­qua­li­fi­zier­ten Team an Musik­päd­ago­gin­nen. Er hat die Sän­ge­rin­nen gemein­sam mit der Diplom-Gesangs­päd­ago­gin Hil­de­gard Fendt, sowie Natha­lie Becht­hold, die der­zeit ihr FSJ absol­viert, auf der Fahrt beglei­tet.

Die Mäd­chenkan­to­rei ist am Sams­tag, 6. Juli um 11 Uhr in einem som­mer­lich-schwung­vol­len Mati­née­kon­zert zu hören. Das Kon­zert fin­det im gro­ßen Chor­saal des Gemein­de­hau­ses Carl-Joseph Leiprecht, in der Rat­haus­gas­se 14 zu frei­em Ein­tritt statt.

Diesen Beitrag teilen …