Von links: Moritz Barth, Nils Speckhardt, Florentin Lorenz, Elias Schneider, Marietta Hudelmaier, Raphael Weber, Antonia Burkhardt, Tabea Schneider und Sophie Baumann. Foto: Musikschule

ROTTWEIL – Erfolg­reich kehr­ten die Teil­neh­mer der Rott­wei­ler Musik­schu­le vom 55. Lan­des­wett­be­werb „Jugend musi­ziert“ aus Bie­tig­heim-Bis­sin­gen zurück. Alle zwölf Wer­tun­gen wur­den in den Preis­rän­gen plat­ziert – ein gro­ßer Erfolg für die jun­gen Musi­ker und ihre Leh­rer.

Dies­jäh­ri­ge Spit­zen­rei­ter waren Tabea Schnei­der und Simon Haß­ler aus der Gesangs­klas­se von Bir­git Wag­ner-Ruh, die bei­de jeweils zusam­men mit dem her­vor­ra­gen­den jun­gen Pia­nis­ten Eli­as Schnei­der (Klas­se N. Hamann) in der Kate­go­rie Duo Kunst­lied mit 23 Punk­ten den begehr­ten 1. Preis erran­gen. Damit qua­li­fi­zier­ten sie sich gleich­zei­tig für die Teil­nah­me an der höchs­ten Stu­fe des Wett­be­werbs Jugend musi­ziert, dem Bun­des­wett­be­werb, der in den Pfingst­fe­ri­en in Lübeck aus­ge­tra­gen wird.

In der mit 46 Kon­kur­ren­ten hart umkämpf­ten Duo-Wer­tung Kla­vier und ein Streich­in­stru­ment der Alters­grup­pe IV behaup­te­ten sich Sophie Bau­mann (Vio­lin­klas­se Dani­el Küb­ler) und Rapha­el Weber (Kla­vier­klas­se Lucia Ham­mer) mit 18 Punk­ten und dem 3. Preis. Auch der mit elf Jah­ren jüngs­te Rott­wei­ler Teil­neh­mer Flo­ren­tin Lorenz, Gitar­re (Kl. Franz Har­ting), konn­te die Jury mit sei­nem siche­ren und musi­ka­lisch bereits sehr aus­ge­reif­ten Vor­trag über­zeu­gen und erreich­te mit 22 Punk­ten den 2. Preis.

Ein­mal mehr in sehr guter Form zeig­ten sich auch die Blä­ser­so­lis­ten. Die jun­gen Obo­is­tin­nen Anto­nia Burk­hardt und Mari­et­ta Hudel­mai­er (Kl. Karl-Fried­rich Went­zel) erspiel­ten sich ihre zwei­ten Prei­se mit 21 bzw. 20 Punk­ten. Eben­falls zwei­te Prei­se erhiel­ten Moritz Barth, Eupho­ni­um (Kl. Micha­el Mül­ler) und Nils Speck­hardt, Kla­ri­net­te (Kl. Mari­on Schmidt) mit 21 Punk­ten sowie Eli­as Schnei­der, Fagott (Kl. Prof. Akio Koya­ma) mit 22 Punk­ten.