Rottweiler Stadtfest diesmal zum Thema 500 Jahre „Ewiger Bund“

2614
Patrik Rau vom Sportamt (links) und Fachbereichsleiter Marco Schaffert präsentieren vor dem Marktbrunnen mit Schweizer Fähnrich das Programm des Rottweiler Stadtfests, das sich in diesem Jahr ganz dem Schweizer-Thema annimmt.Foto: pm

ROTTWEIL – Am letz­ten Som­mer­fe­ri­en­wo­chen­en­de fei­ern die Rott­wei­ler Ver­ei­ne bereits die 36. Auf­la­ge des tra­di­tio­nel­len Rott­wei­ler Stadt­fes­tes. An den bei­den Fest­ta­gen, 7. und 8. Sep­tem­ber, prä­sen­tiert sich den Besu­chern ein viel­fäl­ti­ges kuli­na­ri­sches Ange­bot mit einem viel­sei­ti­gen Show­pro­gramm auf drei Büh­nen.

Das Stadt­fest steht in die­sem Jahr ganz im Zei­chen der Fei­er­lich­kei­ten zum 500-jäh­ri­gen Jubi­lä­um des „Ewi­gen Bun­des“, Rott­weils Bünd­nis mit den eid­ge­nös­si­schen Schwei­zer Orten, das 1519 besie­gelt wur­de. Aus den drei­zehn Bünd­nis­or­ten des Jah­ren 1519 wer­den Dele­ga­tio­nen der Stadt­prä­si­den­ten zur Eröff­nung des Stadt­fes­tes durch das Schwar­ze Tor ein­zie­hen. Den Weg berei­tet ihnen die His­to­ri­sche Rott­wei­ler Bür­ger­wehr, die in die­sem Jahr zudem ein Heer­la­ger am Bocks­hof ein­rich­tet, das Ein­bli­cke in die nicht immer fried­li­chen Zei­ten des 16. Jahr­hun­derts gibt. Tra­di­tio­nell fin­det der Fass­an­stich durch Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß für die Bür­ger­schaft und die beson­de­ren Gäs­te zum Bünd­nis­ju­bi­lä­um um 14 Uhr vor dem Alten Rat­haus statt.

Unter den Gäs­ten wird sich in die­sem Jahr auch der Bot­schaf­ter der Schweiz in Deutsch­land, Dr. Paul R. Seger aus Ber­lin, der Gene­ral­kon­sul der Schweiz in Baden-Würt­tem­berg, Ernst Stein­mann, und der Schwei­zer Kon­sul Tho­mas Casura befin­den. Rott­weil schmückt sich am Stadt­fest­wo­chen­en­de als ehe­mals ver­bün­de­te Stadt der Schwei­zer Eid­ge­nos­sen­schaft her­aus. Das gesam­te Stadt­fest wird das The­ma der Schweiz auf­grei­fen, sei es im Ange­bot der Stän­de oder der musi­ka­li­schen Bei­trä­ge.

Zudem erscheint auf das Stadt­fest­wo­chen­en­de die Fest­schrift „500 Jah­re Ewi­ger Bund“, die in den Buch­hand­lun­gen erhält­lich sein wird. Am Sonn­tag um 9.30 Uhr greift ein öku­me­ni­scher Fest­got­tes­dienst im Hei­lig-Kreuz-Müns­ter mit Kir­chen­chö­ren aus Rott­weil und Brugg und den Rott­wei­ler Zünf­ten das Bünd­nis­the­ma auf. Immer­hin schwo­ren und besie­gel­ten die vier­zehn Orte ihr Bünd­nis vor 500 Jah­ren hier in Rott­weil am Markt­brun­nen – in der ein­zi­gen Bünd­nis­stadt, die heu­te nicht mehr auf Schwei­ze­ri­schem Staats­ge­biet liegt.

An rund 45 Stän­den kann im Her­zen Rott­weils geschlemmt und gefei­ert wer­den. Von inter­na­tio­na­len über tra­di­tio­nel­le Köst­lich­kei­ten wird für das leib­li­che Wohl aller Fest­be­su­cher bes­tens gesorgt. Das Stadt­fest­ge­biet erstreckt sich in die­sem Jahr wie­der von der Wald­tor­stra­ße über die Fuß­gän­ger­zo­ne bis hin zum Müns­ter­platz. Die Stän­de vom Son­nen­park­platz aus 2017 keh­ren also wie­der zurück. Selbst­ver­ständ­lich wird auch die Büh­ne mit­um­zie­hen.

Das Kin­der­land wan­dert in die­sem Zuge wie­der auf den Son­nen­park­platz und bie­tet aller­hand für die klei­nen Gäs­te des Stadt­fes­tes: Kin­der­schmin­ken, Rie­sen­rut­sche, Hüpf­burg, krea­ti­ver Mal-und Bas­tel­be­reich, Rie­sen­spie­le, Luft­bal­lon­ak­ti­on mit den Rott­wei­ler Tür­men, Esel­rei­ten und Pup­pen­thea­ter sind nur eini­ge der Attrak­tio­nen. Das betreu­te Kin­der­land ist kos­ten­los.

Auf drei Büh­nen wird auch in die­sem Jahr ein span­nen­des Pro­gramm gebo­ten: Neben den Musik­ver­ei­nen prä­sen­tie­ren sich unter­schied­lichs­te Künst­ler und Grup­pen am Stadt­fest.

Ob tän­ze­ri­sche Dar­bie­tun­gen, Folk­lo­re oder Pol­ka – für jeden Geschmack ist das Pas­sen­de gebo­ten: Bevor am Sams­tag­abend die zehn fet­zi­gen Musi­ker von „The Soul­ma­chi­ne“ für ordent­lich Stim­mung auf der Kreis­spar­kas­sen­büh­ne vor dem Alten Rat­haus sor­gen, freut sich Rott­weil auch ganz beson­ders auf die musi­ka­li­sche Unter­hal­tung aus den Part­ner­städ­ten – die Schöl­fe­ler Musik aus Imst und die Band „Ellas“ aus Brugg wer­den zu hören sein.

Ober­halb des Schwar­zen Tors begeis­tern auf der „Büh­ne Local Heroes“ die Bands „Ma(y)be to“, „The Man­ti­cs“ und „Milk­house“ das Publi­kum. Auf den Müns­ter­platz locken die Bands „Van­tom“ und das bekann­te Trio „Acoustic 3“.

Am Sonn­tag geht es nach dem öku­me­ni­schen Fest­got­tes­dienst unter ande­rem mit chi­ne­si­scher Folk­lo­re, Video­clip Dan­cing vom TV Rott­weil und einer Kampf­sport­auf­füh­rung des TKI Rott­weil vor dem Alten Rat­haus wei­ter, bevor am Nach­mit­tag das „Nören­berg Aip­le Duo“ die Büh­ne betritt. Am Müns­ter­platz unter­hal­ten die Musik­ver­ei­ne mit abwechs­lungs­rei­chem Pro­gramm, ver­schie­de­ne Tanz­grup­pen und „The Pol­ka seven“. Ober­halb des Schwar­zen Tores kom­men bei „Not´Jacob“ die Freun­de der Reg­gae-Musik auf Ihre Kos­ten. Gegen Abend run­det die Band „Silent Fox“ das Stadt­fest­pro­gramm ab. Am Sonn­tag­abend fin­det zum Abschluss des Stadt­fes­tes um 20 Uhr das Kon­zert „Tal­kin´ about Bar­ba­ra – 17th Cen­tu­ry Jazz“ unter ande­rem mit Magnus Mehl (Saxo­phon) und einem Barock­ensem­ble in der Pre­di­ger­kir­che im Rah­men der Som­mer­kon­zer­te in Rott­wei­ler Kir­chen statt.

Nicht nur musi­ka­lisch sind die Part­ner­städ­te der Stadt Rott­weil beim dies­jäh­ri­gen Stadt­fest wie­der ver­tre­ten. Auch kuli­na­risch locken zahl­rei­che ita­lie­ni­sche Köst­lich­kei­ten aus L‘Aquila, Gröstl und Wein aus Imst oder Raclette mit Härdöp­fel, Görk­li und Zibe­li der Brug­ger Freun­de von Rott­weil.

Zudem haben Fest­be­su­cher die­ses Jahr wie­der das gesam­te Wochen­en­de die Mög­lich­keit den Stadt­bus zu nut­zen. Für einen klei­nen Bei­trag von einem Euro pro Per­son und Fahrt­stre­cke kön­nen sie ganz bequem zum Stadt­fest pen­deln. Die Fahr­plä­ne wer­den in den Mit­tei­lungs­blät­tern ver­öf­fent­licht und sind auch online abruf­bar. Per­so­nen mit gül­ti­gem Fahr­schein (z. B. Monats- oder Jah­res­ti­cket) sowie Kin­der und Jugend­li­che bis 14 Jah­ren fah­ren kos­ten­los.

Das Rott­wei­ler Stadt­fest ist eine Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung, ein Fest von und für Rott­wei­ler Ver­ei­ne, Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und alle Gäs­te aus nah und fern.

Diesen Beitrag teilen …