Round Table Rottweil: Wer bekommt die Kinderfest-Spende?

Zweimal 5000 Euro werden an gemeinnützige Organisationen vergeben

0

Zweimal 5000 Euro aus einem 10.000 Euro großen Spendentopf sind zu vergeben. Die Mitglieder des Round Tables Rottweil haben das Geld bei ihrem wieder überaus erfolgreichen Kinderfest erwirtschaftet. Das Geld soll Rottweiler Kindergärten oder Grundschulen zu Gute kommen. Diese können sich bei den Clubmitgliedern bewerben.

Welches Projekt wäre förderungswürdig? Wo wird Geld am dringendsten benötigt? Und was soll damit geschehen? Diese Fragen möchten die Mitglieder des Round Tables Rottweil gerne zunächst beantwortet wissen, erklärt deren Präsident, Boris Braun. Bewerben können sich Schulen, Kindergärten und sonstige Einrichtungen für Kinder aus Rottweil. Schon im vergangenen Jahr gab es einen richtigen Wettbewerb um die Fördergelder mit vielen spannenden Bewerbungen. Immerhin geht es um zweimal 5000 Euro. Das ist der Reingewinn, den das jüngste große Kinderfest eingebracht hat.

Nun seien also die Kindergärten und Grundschulen aufgerufen, einen Grund zu nennen, „warum wir genau ihnen das Geld zukommen lassen sollen”, sagt Präsident Braun. „Wie das Geld am Ende verteilt wird, also ob einer alles bekommt oder ob es in kleinere Beträge gesplittet wird, entscheiden wir anhand der Vorschläge”, so der Round-Table-Chef.


Natürlich können sich nicht nur die Verwaltungen der Kindergärten und Schulen melden, auch die Eltern können für ihre Einrichtung die Werbetrommel rühren. Die Vergabe soll damit an Transparenz gewinnen, denn jede Einrichtung hat vom Start weg dieselbe Chance. Direkt angeschrieben werden sie vom Round Table nicht.

Info: Die Bewerbungen – mit Bild und Text und was den Bewerbern sonst noch einfällt – sollten bis zum 10. Januar 2018 an die E-Mail-Adresse praesident@rt224.rtd-mail.de geschickt werden.