Round Table Rottweil: Wer bekommt die Kinderfest-Spende?

Zweimal 5000 Euro werden an gemeinnützige Organisationen vergeben

Zweimal 5000 Euro aus einem 10.000 Euro großen Spenden­topf sind zu vergeben. Die Mit­glieder des Round Tables Rot­tweil haben das Geld bei ihrem wieder über­aus erfol­gre­ichen Kinder­fest erwirtschaftet. Das Geld soll Rot­tweil­er Kindergärten oder Grund­schulen zu Gute kom­men. Diese kön­nen sich bei den Club­mit­gliedern bewer­ben.

Welch­es Pro­jekt wäre förderungswürdig? Wo wird Geld am drin­gend­sten benötigt? Und was soll damit geschehen? Diese Fra­gen möcht­en die Mit­glieder des Round Tables Rot­tweil gerne zunächst beant­wortet wis­sen, erk­lärt deren Präsi­dent, Boris Braun. Bewer­ben kön­nen sich Schulen, Kindergärten und son­stige Ein­rich­tun­gen für Kinder aus Rot­tweil. Schon im ver­gan­genen Jahr gab es einen richti­gen Wet­tbe­werb um die Fördergelder mit vie­len span­nen­den Bewer­bun­gen. Immer­hin geht es um zweimal 5000 Euro. Das ist der Reingewinn, den das jüng­ste große Kinder­fest einge­bracht hat.

Nun seien also die Kindergärten und Grund­schulen aufgerufen, einen Grund zu nen­nen, „warum wir genau ihnen das Geld zukom­men lassen sollen”, sagt Präsi­dent Braun. „Wie das Geld am Ende verteilt wird, also ob ein­er alles bekommt oder ob es in kleinere Beträge ges­plit­tet wird, entschei­den wir anhand der Vorschläge”, so der Round-Table-Chef.

Natür­lich kön­nen sich nicht nur die Ver­wal­tun­gen der Kindergärten und Schulen melden, auch die Eltern kön­nen für ihre Ein­rich­tung die Wer­be­trom­mel rühren. Die Ver­gabe soll damit an Trans­parenz gewin­nen, denn jede Ein­rich­tung hat vom Start weg dieselbe Chance. Direkt angeschrieben wer­den sie vom Round Table nicht.

Info: Die Bewer­bun­gen – mit Bild und Text und was den Bewer­bern son­st noch ein­fällt – soll­ten bis zum 10. Jan­u­ar 2018 an die E-Mail-Adresse praesident@rt224.rtd-mail.de geschickt wer­den.