In der Tiersteinstraße in Schramberg wurde ein Kleinwagen zerkratzt. Symbolbild: gg

Am frü­hen Sams­tag­abend, gegen 17 Uhr, ist ein 71-jäh­ri­ger Mann auf der Hoch­brü­cke in Rott­weil von zwei Jugend­li­chen über­fal­len wor­den. Das mel­de­te die Poli­zei am Mon­tag­abend.

Der 71-Jäh­ri­ge war dem­nach auf dem rech­ten Geh­weg in Rich­tung Innen­stadt unter­wegs. Auf der Hoch­brü­cke kamen ihm zwei Jugend­li­che ent­ge­gen, die ihn unver­mit­telt angrif­fen.

Wäh­rend ihn der grö­ße­re der Bei­den anrem­pel­te, sprüh­te ihm der Zwei­te ein Spray ins Gesicht. Der klei­ne­re Angrei­fer ver­such­te, in eine der Jacken­ta­schen des Opfers zu grei­fen.

Der 71-Jäh­ri­ge wehr­te sich. Die zwei 15 oder 16 Jah­re alten Täter gaben ihr Vor­ha­ben des­halb auf und rann­ten in Rich­tung Bahn­hof­stra­ße davon. Es gelang ihnen nicht, dem Mann etwas weg­zu­neh­men.

Bei­de spra­chen laut Poli­zei schlecht deutsch, konn­ten vom Opfer ansons­ten aber nicht näher beschrie­ben wer­den.

Merkel sei dank” – die Diskussion läuft

Des­halb sucht die Kri­mi­nal­po­li­zei jetzt nach Zeu­gen. Wer das Gesche­hen auf der Hoch­brü­cke gese­hen hat oder sonst auf die bei­den Täter auf­merk­sam wur­de wird gebe­ten, sich beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen (Tele­fon 07721 6010) oder jeder ande­ren Poli­zei­dienst­stel­le zu mel­den.