- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
15 C
Rottweil
Mittwoch, 3. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Satire-Magazin Postillon veräppelt Heckler & Koch – und die NRWZ gilt als Nestbeschmutzer

    Auf derbe Weise macht sich das Online-Satiremagazin "Der Postillon" über den Oberndorfer Waffenhersteller Heckler & Koch lustig. Die NRWZ hat den Beitrag auf Facebook geteilt – und bekommt auf die Mütze.

    Rottweil (gg). "Deppen", "gewissenlose Tintenpisser", "Vollpfosten", "kennt ihr miesen Schreiberlinge kein Gewissen? Man sollte euch in Tinte ersäufen" – einer der Fans der NRWZ-Facebookseite vergaß seine Erziehung gänzlich. Doch auch andere machten ihrem Ärger Luft: "So ein Rotz ….. so Nachrichten braucht kein Mensch", kommentiert einer, Oder: "Juhu die NRWZ macht jetzt einen auf Bild Zeitung, nur in schlecht!". Und: "Sorry, aber ihr tickt doch nicht richtig!". Und, deutlich feiner formuliert: "Also ich finde des nicht lustig nichmal als Satire. Da seid ihr etwas zu weit gegangen." Dennoch: "Schwachsinn – was soll diese Meldung."

    Das sind Reaktionen von NRWZ.de-Facebookfans auf ein Posting der Redaktion am Mittwoch. Ein knappes, das nur aus dem Wort "Fundstück" und einem Zwinker-Smiley bestanden hatte. Doch es hatte es in sich. Mächtig.

    Der von der NRWZ geteilte Beitrag stammte vom Postillon – eigentlich bekanntermaßen ein Online-Satiremagazin mit sehr großer Fangemeinde, das kein Blatt vor den Mund nimmt. Absolut gar kein Blatt. Über den Waffenhersteller Heckler & Koch, als Unternehmen und Hersteller des umstrittenen G36-Gewehrs immer auch Gegenstand der Berichterstattung der NRWZ. schrieb der Postillon einen derben Beitrag unter dem Titel: "Aus Scham: G36-Konstrukteur versucht schon seit Tagen, sich mit G36 zu erschießen."

    Zitat: "Oberndorf am Neckar (dpo) – Es ist wie verhext. Bereits seit mehreren Tagen versucht Waffenkonstrukteur Markus F. verzweifelt, sich das Leben zu nehmen, weil er die Kritik an dem von ihm entworfenen Sturmgewehr HK G36 nicht ertragen kann." So leitet der Postillon eine – natürlich fiktive – Geschichte über einen vorgeblich selbstmordgefährdeten HK-Mitarbeiter ein. Dann wird geschildert, wie dieser Mann, F., offenbar verzweifelt versucht, sich mit einem G36 zu erschießen. " Seitdem ertönen regelmäßig Schüsse und leises Fluchen aus dem Haus des 43-Jährigen in Oberndorf am Neckar."

    Die Postillon-Posse gipfelt in der Aussage: "Eine Erstürmung seines Anwesens hält die Polizei für unnötig. Bisher gebe es keine Hinweise darauf, dass sich in dem Haus eine gefährliche Waffe befinde, so die Beamten."

    Der Beitrag wird viele, viele Male geteilt. Auch die NRWZ teilt ihn auf ihrer Facebookseite – und gilt fortan als schlecht nachgemachte Bild-Zeitung und als Nestbeschmutzer. Ein Leser etwa erklärt, die NRWZ solle nicht "die aus der Luft gegriffene Diffamierung eines deutschen (und zudem weltweit anerkannten) Markenunternehmens aus den eigenen Reihen … unterstützen." Als die Redaktion antwortet, dass sie ihre Aufgabe nicht darin sieht, ein Unternehmen "zu unterstützen", ändert der Leser seine Argumentation: "Ich denke nicht, dass ein Unternehmen, welches wahrscheinlich mehr Mitarbeiter hat als die NRWZ Leser, die Unterstützung selbiger überhaupt nötig hat (und dabei sei bemerkt: nein, ich arbeite NICHT dort). Und allein das Einreihen/Nachplappern der 'Großen' bringt einen selbst kein Stück voran."

    - Anzeige -

    Die Redaktion kommt aus dem Staunen nicht heraus – und gibt an der Stelle auf. Das Ziel vor allem dieses Lesers scheint nicht, eine Diskussion zu führen über Sinn und Unsinn von Satire, über Erlaubtes und Unerlaubtes, über die Menge des Spotts, die derjenige zu ertragen habe, der den Schaden hat. Sondern: Die NRWZ soll angeklagt werden. Scheiß-Boulevardblatt, elendes.

    Manche Leser reiben sich ebenfalls ein wenig verwundert die Augen. Einer etwa findet die "H&K-Fanboys und -girls" lustig, "die der Firma einen Heiligenschein verpassen wollen." Ein anderer meint bissig: "Satire setzt Humor und Intelligenz voraus.Beim Fehlen einer dieser Zutaten geht der Schuss nach hinten los….leider…"

    Beschwichtigungen und Erklärungen werden von den NRWZ-/Postillon-Kritikern aber ignoriert.

    Auch auf Twitter wird das Thema besprochen, im Kurznachrichtenstil, wie es dort üblich ist. "Erstes Gebot: Kenne deine Zielgruppe", rät da einer der NRWZ. Und schickt einen Smiley hinterher.

    Ok. wir gehen in uns. Denken nach. Über unsere Zielgruppe.

    Ein erstes Zwischenergebnis dieses Denkprozesses liegt bereits vor: Wir sind uns eigentlich keiner Schuld bewusst. Und zitieren eine uns genehme Meinung, ebenfalls auf der NRWZ.de-Facebookseite gepostet: "Ich wüsste gerne, wie viele von den Leuten, die hier schreien, die Satire geht gar nicht, Anfang des Jahres 'Je suis charlie' geschrien oder geschrieben haben!"

     

     

     

    - Anzeige -
    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Unterstützung der LKW Fahrer

    Unterstützung der LKW Fahrer

    Guten Morgen liebe LKW Fahrer. Wir wollen Euch anbieten , dass Ihr gerne zu uns ins Hotel kommen könnt um…
    Dienstag, 24. März 2020
    Aufrufe: 4117
    myEngele Rottweil - Geschenke & Luftballon für Geburtstage und Hochzeiten

    myEngele Rottweil - Geschenke & Luftballon für Geburtstage und Hochzeiten

    Liebe Kunden - wir haben geöffnet, sie benötigen ein Geschenk? Dürfen wir jemanden für Sie überraschen? Dann sind Wir der…
    Montag, 23. März 2020
    Aufrufe: 57
    FRISEURECKE - wir bieten Ihnen Abholservice unserer Produkte nach tel. Terminvereinbarung

    FRISEURECKE - wir bieten Ihnen Abholservice unserer Produkte nach tel. Terminvereinbarung

    Liebe Kunden, Auch wenn wir uns zur Zeit nicht persönlich um Ihre Haare kümmern dürfen, möchten wir Sie trotzdem unterstützen,…
    Montag, 30. März 2020
    Aufrufe: 110

    4 Kommentare

    1. "Beim Fehlen einer dieser Zutaten (Humor&Intelligenz) geht der Schuss nach hinten los …."
      DAS ist ja mal ein Schenkelklopfer. Ich frag lieber nicht, aus welcher Waffe der Schuss nach hinten … sonst geht das Theater wieder von vorne los.

    2. Der letzte Satz unterstreicht noch mal genau die Doppelmoral, die so viele Leute an den Tag legen. Absolut perfekt!

    Comments are closed.

    Redewendungen aus der Bibel „was ist ein Kaff“?

    Bei Führungen durch die Bibelerlebniswelt in Schramberg-Schönbronn (zur Zeit ausgesetzt) staunen die Besuchergruppen unter anderem bei den Erklärungen im jüdischen Bereich des Religionsraumes über...

    Deißlingen: Entspannung bei Parkplätzen rückt näher

    Deißlingen. Die Verkehrssituation im Bereich der Ortsmitte strapaziert die Nerven der Autofahrer. Bei der Verwaltung häufen sich die Beschwerden über Verkehrsbehinderungen, vor...

    Sanierungsgebiet „Bühlepark“ rund ums ehemalige Krankenhaus kommt

    Die Stadt Schramberg bekommt ein weiteres Sanierungsgebiet. Unter dem Namen „Bühlepark“ soll ein größeres Areal um das ehemalige Krankenhaus aufgewertet werden. In seiner jüngsten...

    Schiltach: Motorradfahrer und Sozia bei Sturz teils schwer verletzt

    Bei einem alleinbeteiligten Sturz mit einem Motorrad haben sich ein 27-jähriger Mann und seine 25 Jahre junge Sozia am frühen Nachmittag des Pfingstmontags zwischen...

    Tennenbronn: Ehrenamtlicher Ortsvorsteher möglich

    Am vergangenen Donnerstag gab der Gemeinderat „grünes Licht“ für den Plan, in Tennenbronn einen ehrenamtlichen Ortsvorsteher zu wählen. Fachbereichsleiter Uwe Weisser hatte an die...

    Der Richter? Stinksauer. Der Staatsanwalt? Dickköpfig. Der mutmaßliche Drogendealer? Weiterhin frei

    Sind Sie anerkannter Drogendealer? Und bekommen Sie häufig Besuch von der Polizei? Dann sollten Sie künftig immer behaupten, dass bei einer Durchsuchung...

    Ehrenamtstag abgesagt

    Seit dem Jahr 2018 ehrt der Sportkreis Rottweil langjährige und verdiente Trainer sowie Betreuer im Rahmen eines Ehrenamtstages. Heuer war dieser für...

    Autoevent in Schramberg geht in die zweite Runde

    Nachdem MAS-Veranstaltungsservice die Bevölkerung über Pfingsten zum kostenlosen Autokino-Feeling eingeladen hatte, folgen nun die nächsten Highlights zum "Schramberger AutoEvent". Hierüber berichtet Andy Rohr in...

    IHK: Coronakrise wird den Tourismus lange belasten

    Nach einer aktuellen deutschlandweiten Umfrage der IHK-Organisation wird die Tourismusbranche voraussichtlich lange mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben. "Trotz erster Lockerungen...

    Coronakrise: Auch Schramberg muss sparen

    SCHRAMBERG  (him) –   Nach mehreren erfreulichen Tagesordnungspunkten hatte Stadtkämmerer Klemens Walter im Gemeinderat eine weniger angenehme Rolle: Die, wie er selbst sagte, des „Spielverderbers“:...
    - Anzeige -