ROTTWEIL — Vor einem Jahr startete die Stadt­bücherei die Aktion „Schüler erlesen sich das Schwarze Tor“. Rund 200 lese­begeis­terte Schüler der Kon­rad-Witz-Schule macht­en fleißig mit und schafften so viele Büch­er, dass sie zusam­men aufgestapelt einen 17 Meter hohen Turm ergeben wür­den.

So viel Freude am Lesen ist ein­fach toll“, lobte Bürg­er­meis­ter Dr. Chris­t­ian Ruf die Schüler aus den Klassen­stufen 1 bis 6. Über ein Jahr lasen sich die Schüler fleißig durch einen Vielzahl von Kinder­büch­ern. Gemessen wurde jew­eils die Dicke des gele­se­nen Buchs. Die 28 Meter des Schwarzen Tors sind dabei zwar noch nicht ganz erre­icht. Mit genau 17,4 Metern ist der „Bücher­turm“ der Kon­rad-Witz-Schule aber bere­its deut­lich höher als der Rot­tweil­er Pul­ver­turm mit 15 Metern.

Dass eine einzelne Schule so viel Leses­toff auftürmt, ist eine ganz tolle Leis­tung“, betonte der Bürg­er­meis­ter. Bei ein­er kleinen Abschlussfeier im Musik­pavil­lon der Kon­rad Witz Schule mit Schulleit­er Willy Schmidt und den bei­den Organ­isatorin­nen Diana Lange und Sab­ri­na Gruler lobte er den Fleiß der jun­gen Lese­fre­unde. Schulleit­er Willy Schmidt verdeut­lichte den Schülern: „Lesen ist eine ganz, ganz wichtige Grund­lage für Euer Leben.“ Am Ende erhielt jedes Kind noch eine Tüte Gum­mibärchen, gespendet von der Kreiss­parkasse Rot­tweil.

Die Idee mit den Büchertür­men hat sich die Kinder­buchau­torin Ursel Schef­fler aus­gedacht. Die Aktion läuft bun­desweit und soll junge Men­schen für das Lesen begeis­tern. „Wir wür­den uns freuen, wenn wir für die restlichen elf Meter noch eine weit­ere Schule find­en wür­den“, so Diana Lange von der Stadt­bücherei.

Info: Für die restlichen elf Meter sucht die Stadt­bücherei noch weit­ere Schulen. Kon­takt: Diana Lange, Tele­fon 0741/494–340. Weit­ere Infos auch hier: www.büchertürme.de.