Vor dem Spiel ist Aufwärmen mit Trainer Jochen Bauer angesagt. Foto: pm

ROTTWEIL – Der bereits zwei­te Inte­gra­ti­ons­tag im Zei­chen des Fuß­balls in der Dop­pel­sport­hal­le sorg­te bei den teil­neh­men­den Kin­dern der Kon­rad-Witz-Gemein­schafts­schu­le für Begeis­te­rung. Beson­de­res Schman­kerl: Sebas­ti­an Rudy hat die Schü­ler zu einem Bay­ern-Spiel nach Mün­chen ein­ge­la­den.

Aus Deutsch­land stam­men­de Schü­ler kick­ten gemein­sam mit Flücht­lings­kin­dern sowie Kin­dern mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund unter Anlei­tung des DFB A‑Li­zenz-Trai­ners Jochen Bau­er und des frü­he­ren Regio­nal­li­ga-Spie­lers Eleft­he­ri­os Avraam, wobei sie tat­kräf­tig unter­stützt wur­den vom Sport­leh­rer Micha­el Ulrich, dem mitt­ler­wei­le pen­sio­nier­ten Leh­rer Hans-Jür­gen Ramm und Sarah Link von der Fach­stel­le Inte­gra­ti­on der Stadt Rott­weil.

Orga­ni­siert wur­de der Vor­mit­tag von der Kon­rad-Witz-Gemein­schafts­schu­le (KWS), dem FV 08 Rott­weil und der Fach­stel­le Inte­gra­ti­on der Stadt Rott­weil in Zusam­men­ar­beit mit jb fair­play. Das Ziel des Fuß­ball-Inte­gra­ti­ons­pro­jek­tes mit dem Titel „Hap­py Inte­gra­ti­on Kids“ in Rott­weil ist es, die Kin­der im Bereich Bil­dung in der Schu­le und im Sport­sek­tor im Ver­ein nach­hal­tig zu för­dern.

Initia­tor Jochen Bau­er, der der­ar­ti­ge Inte­gra­ti­ons­tag bereits in vie­len Städ­ten anbie­tet, brach­te mit sei­nem Team die Augen der 30 Schü­ler im Alter von 11 bis 15 Jah­ren von der Kon­rad-Witz-Schu­le zum Strah­len. Frei nach dem Mot­to „Fuß­ball ver­bin­det und über­win­det alle Hin­der­nis­se“ haben die moti­vier­ten Kids von 9 bis 11.30 Uhr unter sei­ner Lei­tung an Koor­di­na­ti­on, Dribb­ling und Tor­ab­schluss geübt. Pro­fes­sio­nel­le Unter­stüt­zung erhielt das Trai­ner­team von Clau­de Rudy, dem Vater von Natio­nal­spie­ler Sebas­ti­an Rudy. Er über­nahm, zur Freu­de der Schü­ler, eine Tor­schuss-Sta­ti­on und spiel­te beim Abschluss­tur­nier mit.

Nach einem ehr­gei­zi­gen Abschluss­tur­nier erfolg­te in Anwe­sen­heit von Clau­de Rudy und den wei­te­ren Part­nern Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß, Rek­tor Wil­ly Schmidt, FV 08-Ver­eins­vor­stand Chris­ti­an Hanusch, Sport­Mitt­ler Tho­mas Wie­ner vom WLSB, sowie den För­de­rern Hen­ry Rau­ner von der Volks­bank Rott­weil und Tho­mas Grimm von GVS eine Feed­back-Run­de der Teil­neh­mer, die durch­weg posi­tiv aus­fiel. Zudem lie­ßen es sich die Koope­ra­ti­ons­part­ner nicht neh­men, selbst ein paar Wor­te an die Schü­ler zu rich­ten, bevor die offi­zi­el­le Scheck­über­ga­be von der Volks­bank in Höhe von 2.000 Euro an den FV 08 Rott­weil statt­fand. Der Geld­be­trag wird für die nach­hal­ti­ge För­de­rung der inte­gra­ti­ons­be­dürf­ti­gen Kin­der durch eine wöchent­li­che Fuß­ball-AG in Koope­ra­ti­on von Schu­le und Ver­ein ein­ge­setzt. Bei Inter­es­se sind die teil­neh­men­den Schü­ler auch in der FV 08-Jugend will­kom­men.

Clau­de Rudy sorg­te außer­dem erneut für strah­len­de Augen, als er der KWS als Erin­ne­rung unter­schrie­be­ne Bay­ern-Tri­kots von Sebas­ti­an Rudy und Joshua Kim­mich, einen FC Bay­ern Mün­chen Fan­schal, sowie jedem Kind eine Auto­gramm­kar­te von Sebas­ti­an und Joshua über­gab. Außer­dem luden Sebas­ti­an und Clau­de Rudy die teil­neh­men­den Schü­ler zu einem Bay­ern-Spiel nach Mün­chen ein.

INFO: Ein beson­de­rer Dank gilt den För­de­rern Volks­bank Rott­weil eG, der Stadt Rott­weil, GVS Pro­jekt­ent­wick­lung GmbH & Co. KG, wgv-Ser­vice­bü­ro Hans-Hei­ner Pfeif­fer und PKF Wulf Nig­ge­mann Wan­del KG, die die­se spe­zi­el­le Inte­gra­ti­ons­ver­an­stal­tung ermög­lich­ten. Der Sport­ar­ti­kel­her­stel­ler „hum­mel“ steu­er­te die Tri­kots und Fuß­bäl­le bei. In den Pau­sen konn­ten sich die Kin­der dank der gesun­den Ver­pfle­gung vom b2-Bio­markt Rott­weil mit Snacks und Geträn­ken stär­ken.