Sonderführung mit Gerhard Link

Offener Sonntag auf dem Hauser-Areal

ROTTWEIL – Am Rande Rottweils breitet sich der weitläufige Skulpturenpark Erich Hausers (1930-2004) aus, ein Gesamtensemble, das sich als stimmige Verbindung von Architektur, Edelstahlskulpturen und Natur präsentiert. Am Sonntag, 25. August, besteht wieder für alle Kunstfreunde die Gelegenheit von 11 bis 17 Uhr die ausgestellten Werke Erich Hausers, sein Wohnhaus mit einer herausragenden Kunstsammlung sowie seine Werkstatt zu besichtigen.

Führungen (fünf Euro pro Person) finden jeweils um 11.30 Uhr (mit Gabi Schwarz) und 14 Uhr (mit Hans Aicher) statt. Der Eintritt in den Skulpturenpark ist frei. Die Kunststiftung Erich Hauser wurde noch zu Lebzeiten des renommierten Stahlbildhauers gegründet. Sein Lebenswerk zu bewahren, der Öffentlichkeit im Rahmen der offenen Sonntage zugänglich zu machen, junge Bildhauerinnen und Bildhauer durch die Vergabe eines Werkstattstipendiums zu fördern und im Rahmen von Symposien und Ausstellungen die aktuelle Diskussion über den Skulpturenbegriff lebendig zu halten, veranlassten Erich Hauser 1996 zur Gründung der Kunststiftung.

Um 15.30 Uhr lädt die Kunststiftung Erich Hauser alle Kunstinteressierten zu einer Sonderführung mit Gerhard Link, dem ehemaligen Werkstattleiter Erich Hausers, ein. Gerhard Link wird über den Werkstattbetrieb, den Werkstoff Stahl und über die Zusammenarbeit mit Erich Hauser sprechen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auch die museumspädagogische Vermittlungsarbeit steht in der Kunststiftung Erich Hauser im Fokus der Aktivitäten. So findet am offenen Sonntag im August von 13.30 bis 16 Uhr ein Workshop mit Elisabeth Zwickl für Kinder ab 8 Jahren statt. Das Thema lautet: Geometrie entdecken. Geometrische Formen, die es in den Skulpturen von Erich Hauser zu entdecken gibt und verschiedene Materialien laden zum Experimentieren ein.

Im Anschluss an den offenen Sonntag findet mit Arnhold Budick eine kostenlose Kirchenführung (ca. 45 Minuten) in Sankt Maria in Schramberg statt. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr vor der Kirche, die sich am Ortseingang befindet. Die diesjährige Kirchenführung steht ganz im Zeichen der Jubiläen: 175 Jahre Weihejubiläum der Sankt Maria Kirche und der Walcker-Orgel. Hausers Kirchenkunst besteht nunmehr seit 25 Jahren. Beim Rundgang zeigt sich die einmalige Verbindung von moderner Kunst in historischer Architektur mit einer denkmalgeschützten Orgel. Im Rahmen der Kirchenführung wird auch das Messgewand gezeigt, das Erich Hauser eigens zur Einweihung des neugestalteten Altarraumes entworfen hat. Im November 1994 hat Bischof Walter Kasper die Weihe vorgenommen. Das Messgewand wurde aus diesem Anlasse erstmals getragen. Die Führung schließt ab mit einer Orgelpräsentation, gespielt an diesem Sonntag von Alicia Schultheiss aus Waldmössingen.

Wie an jedem offenen Sonntag ist wieder das Stiftungscafé geöffnet.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de