Spatenstich für neuen Kindergarten auf der Spitalhöhe

ROTTWEIL – Dieser symbolische Spatenstich fand schon in der Baugrube statt, denn die für den neuen Kindergarten im Baugebiet Spitalhöhe ist schon ausgehoben, offizieller Baustart war am 11. November. Hier entstehen 56 Kindergartenplätze und zwanzig für Kinder unter drei Jahren. Der zweigeschossige Betonbau mit Flachdach, den das Hochbauamt selbst geplant hat, soll 3,5 Millionen Euro kosten und im Februar 2021 bezogen werden. Die Trägerschaft übernimmt die katholische Kirche. Die kleinen Kinder beziehen dann das Erdgeschoss, die größeren sind oben, ebenso die Küche.

Barrierefrei wird das Gebäude durch einen Aufzug, der es auch ermöglichen wird, dass das vom Caterer gelieferte Essen in die Küche im ersten Stock gebracht werden kann. Man habe im Gemeinderat diskutiert, ob der Aufzug nötig ist, „aber wir haben beschlossen, dass die Stadt Rottweil hier Vorbild sein muss“, so Oberbürgermeister Ralf Broß. Das Gebäude entsteht unterhalb der Schrebergärten beim Wasserturm, hier führt dann auch ein Rad- und Fußweg lang, zudem wird es einige Park- und Fahrradstellplätze geben. Die Gruppenräume kommen auf die Südseite, Verwaltung und Küche in die andere Richtung. Zur Südseite hin wird es dann einen Garten mit Spielplatz geben. Beheizt wird der neue Kindergarten über das Blockheizkraftwerk, der ENRW im benachbarten Gebäude der Stadtbau.

Möglicherweise kommt auch eine Photovoltaikanlage aufs Dach, da müsse man aber noch einiges klären, so Planer Erik Fiss, denn die Tatsache, dass die Stadt Inhaber des Gebäudes sei und die Kirche Betreiber, kompliziere das etwas. Insgesamt entstehen auf den 800 Quadratmetern Grund 3200 Kubikmeter umbauter Raum.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de