- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Tag der Ausbildung bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....
10.6 C
Rottweil
Freitag, 2. Oktober 2020

- Anzeigen -

Tag der Ausbildung bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Sportlerball: Nahezu alle Altersgruppen tragen zum Programm bei

ROTTWEIL-HAUSEN – Das lebende Bild mit vielen Hausener Narrenkleidern eröffnete lautstark vom Hausener Musikverein untermalt den Sportlerball des Sportverein Hausen.

Dieses Jahr führte Silvia Popp als Solo-Moderatorin routiniert durch den Abend, wobei sie dabei auch gekonnt das ein oder andere Narrenstückle an die Oberfläche kehrte – ganz nach dem allgegenwärtigen Fasnet-Motto „Jedem zur Freude und niemand zum Leid“.

Der widerwillige Koffer von Daniel Burkard machte den Auftakt für ein gut aufeinander abgestimmtes Programm, bei dem nahezu alle Altersgruppen Hausens vertreten waren. Die jüngsten Darsteller begeisterten das Publikum als lustige Clowns, die weder Bühne noch Zuschauer-Augen trocken ließen.

Leicht verspätet wussten die tanzenden Lehrer und Tagesheim-Mitarbeiter der benachbarten Maximilian-Kolbe-Schule mit der ein oder anderen Hebefigur die Blicke auf sich zu ziehen und ebneten so die Bühne für „die Jungs von Beate und Barbara“, die zeigten, was so alles in einer Mülltonne stecken kann.

Ganz spontan und außerhalb des Programms wurde dem überrascht dreinschauenden „Geburtstagskind“ Ralf Trouillet ein Ständchen gesungen, worauf sich dieser sogleich ganz stilgemäß musikalisch revanchierte.

Danach war es mal wieder soweit – der Ausschuss des Sportvereins zeigte sich nach etwas längerer Abstinenz wieder auf den Brettern, die die Welt bedeuten, um festzustellen, dass es das Sportprogramm des Vereins ganz schön in sich hat, es einiger Anstrengungen bedarf, um an Körperlänge zu gewinnen und es einen fulminanten Unterschied zwischen Samba und Zumba gibt.

Beim anschließendem Dance Battle mit schnellen Beats und fetten Bässen durften die „älteren“ Vertreter der Katholischen Jugend Hausen zeigen, was sie gegenüber den jüngeren Vertretern noch draufhaben.

Ohne die sonst fast obligatorische Verspätung wurde dann an das akute Sportstudio übergeben. Moderator Finn Green hatte dabei das Vergnügen sich mit äußerst schwierigen Gästen wie dem ständig die Garderobe wechselnden Bob Hanning, dem abgebrannten Boris Becker, dem angetrunkenem und vom Fahrrad stürzenden Jan Ullrich, dem höchst aggressiven Oliver Kahn und dem Ehrenmann Franz Beckenbauer rumzuschlagen.

Die Tänze der Mädchengruppe Survivor und der Männer der 4. Mannschaft der HSG Rottweil folgten dem Sportstudio, bevor sich im Finale noch einmal alle Akteure dem begeisterten Publikum zeigten.

Von da an übernahmen DJ Steffen und DJ Kaje die Leitung und heizten die Sporthalle so richtig ein – hier dann unter dem Motto „Mamma Lauda“.

 

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote