- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Tag der Ausbildung bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....
12.4 C
Rottweil
Donnerstag, 1. Oktober 2020

- Anzeigen -

Tag der Ausbildung bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Stadt öffnet Bürgerbüro, Stadtbücherei und Archiv

ROTTWEIL – Nach der jüngsten Änderung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wird die Stadtverwaltung Rottweil das Bürgerbüro, die Stadtbücherei und das Archiv wieder für den Publikumsverkehr öffnen. Jedoch gelten erhöhte Vorsichtsmaßnahmen.

Das Bürgerbüro mit Ausländerbehörde, Standesamt, der Wohngeldbehörde und der Rentenstelle ist ab Dienstag, 21. April, zu den üblichen Öffnungszeiten wieder für eine persönliche Vorsprache geöffnet. Allerdings müssen die Bürgerinnen und Bürger vorher telefonisch einen Termin vereinbaren, nicht zuletzt, um Wartezeiten zu vermeiden. Die Terminanfrage kann unter der zentralen Telefonnummer 0741/494-0 oder direkt mit den jeweiligen Dienststellen erfolgen.

Die Stadtbücherei Rottweil öffnet ab Montag, 27. April, wieder ihre Pforten, allerdings mit eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten und geänderten Öffnungszeiten. Geöffnet ist dann Montag, 10 bis 14 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag einheitlich von 10 bis 18 Uhr. Der Samstag als Öffnungstag entfällt. Der derzeitige Lieferdienst von Büchern an private Haushalte wird wieder eingestellt. Es dürfen immer nur zehn Kundinnen und Kunden gleichzeitig in der Bücherei sein und das nur für Rückgabe und Ausleihe. Das Verweilen zum Zeitungslesen oder die Internetnutzung ist nicht möglich.

Das Stadtarchiv wird ab kommender Woche zu den üblichen Öffnungszeiten wieder zugänglich sein, allerdings nur nach telefonischer Anmeldung unter 0741/494-330.

Wichtig: Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger dringend darum, bei ihrem Besuch im Rathaus, in der Stadtbücherei und im Archiv die Hygienevorschriften zur Eindämmung des Coronavirus einzuhalten, dazu gehören insbesondere das Waschen der Hände und ein Mindestabstand von 1,50 Metern. Dort, wo mit einer Einhaltung des Mindestabstandes nicht gerechnet werden kann, besteht grundsätzlich eine Verpflichtung eine nicht-medizinische Alltagsmaske zu tragen, die Mund und Nase bedeckt. Im Übrigen wird dringend empfohlen, in städtischen Einrichtungen eine entsprechende Alltagsmaske zu tragen. Für Unterschriften oder dergleichen sollten die Bürger eigene Kugelschreiber oder Stifte mitbringen.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote