Stadtschreiber Alex Burkhard im Konvikt willkommen geheißen

ROTTWEIL – Alex Burkhard wurde am Dienstagabend, 17. September, als 19. Stadtschreiber von Rottweil im Konvikt willkommen geheißen. Zum Einstand gab es vom neuen Direktor Martin Frank einen Pullover mit Logo des Konvikts, von Oberbürgermeister Ralf Broß einen Bildband über Rottweil, ein herzliches Willkommen von der Haussprecherin Henriette Knust und von Amtsvorgänger Thomas Perle hilfreiche Tipps. Alex Burkhard bedankte sich mit einigen seiner Texte, unter anderem trat er mit einem mitreißenden Poetry Slam-Text als Ludwig II. auf.

Die Stadtschreiberstelle ist ein literarisches Stipendium der Stadt Rottweil. Im Rahmen dieses Stipendiums kann jedes Jahr ein Autor oder eine Autorin aus Süddeutschland oder der Schweiz für drei Monate in der ältesten Stadt Baden-Württembergs leben und arbeiten. Wohnort in dieser Zeit ist das Bischöfliche Konvikt, ein humanistisch-musisches Internat, das sich direkt in der Innenstadt von Rottweil befindet.

 

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Eiscafé mit neuem Pächter? Wechsel am Hirschbrunnen

Seit einigen Wochen stehen die Stühle auf den Tischen, die Eistheke ist geschlossen: Im früheren Cappuccino, später unter einem anderen Namen betrieben,...

Schramberg klärt die Rechtslage

Seit etlichen Jahren hat die Stadt immer wieder auf Abbruchgrundstücken Parkplätze angelegt. Jetzt hat der Ausschuss für Umwelt und Technik vier dieser...

Reinhard Großmann veröffentlicht neues Buch „Größere Liebe“

Schramberg/Freienwill. Das neue Jahr beginnt mit einem neuen Buch von Reinhard Großmann. Das Buch heißt "Größere Liebe" und enthält vier Erzählungen. Großmann hat über...

Die NRWZ zum Wochenende vom 25. Januar 2020 ist da!

Liebe Leser, die neue NRWZ zum Wochenende ist da, nun die Ausgabe 3/2020 vom 25. Januar 2020. Themen: „Dickes Weib sucht noch Narren”, „Neuer...

Mehr auf NRWZ.de