Stadtschreiber Thomas Perle verabschiedet sich aus Rottweil. Foto: Thomas Perle

ROTTWEIL – Der dies­jäh­ri­ge Rott­wei­ler Stadt­schrei­ber Tho­mas Per­le wird am Don­ners­tag, 13. Dezem­ber, offi­zi­ell aus sei­nem Amt ver­ab­schie­det. Auch wer­den die Ergeb­nis­se der Jugend­schreib­werk­statt vor­ge­stellt. Die Ver­an­stal­tung beginnt um 20 Uhr im Zim­mer­thea­ter. Der Ein­tritt ist frei, Inter­es­sier­te sind herz­lich will­kom­men.

Nach drei Mona­ten blickt der Sti­pen­di­at und Autor Tho­mas Per­le zurück auf sei­nen Auf­ent­halt in Rott­weil. Ein beson­de­res High­light war sicher­lich das Erschei­nen sei­nes ers­ten Buches mit Kurz­pro­sa in sei­ner Zeit als Rott­wei­ler Stadt­schrei­ber. Bei etli­chen öffent­li­chen Lesun­gen gab es viel­fäl­ti­ge Gele­gen­hei­ten, ihm zuzu­hö­ren, sei­ne Tex­te ken­nen­zu­ler­nen und mit ihm ins Gespräch zu kom­men. Nun besteht letzt­mals die Chan­ce dazu.

Das Ange­bot der „Offe­nen Jugend­schreib­werk­statt der Volks­bank“ durch den Stadt­schrei­ber stieß auf gro­ße Reso­nanz. Tho­mas Per­le, der selbst einen mul­ti­na­tio­na­len Hin­ter­grund hat, erkun­de­te mit den Teil­neh­mern Bio­gra­fi­sches und begab sich auf die Suche nach Wur­zeln. Die Ergeb­nis­se wer­den im Rah­men der Ver­ab­schie­dung von den Jugend­li­chen selbst vor­ge­stellt. Zunächst wird jedoch Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß den Abend eröff­nen. Anschlie­ßend ver­ab­schie­den sich die Haus­spre­cher des Kon­vikts von Tho­mas Per­le. Mit den Tex­ten der Schreib­werk­statt und einer Rück­schau von Tho­mas Per­le auf sei­ne Zeit als Stadt­schrei­ber endet der offi­zi­el­le Teil. Zum Abschluss gibt es noch die Gele­gen­heit, ein vor­erst letz­tes Mal bei einem klei­nen Umtrunk im Thea­ter­ca­fé mit Tho­mas Per­le ins Gespräch zu kom­men. Zu die­ser Ver­an­stal­tung lädt die Stadt Rott­weil alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger recht herz­lich ein.

INFO: Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es beim Kul­tur­amt der Stadt Rott­weil unter Tele­fon 0741/494–301 oder per E-Mail an christiane.frank@Rottweil.de.