Stadtteilbüro eröffnet „Stadtteilbörse“ für Bewohner am Omsdorfer Hang

ROTTWEIL – Mit einer überdachten und beleuchteten Aushangsplattform informiert Quartiersmanagerin Isabel Mayer neuerdings vor dem Stadtteilbüro am Omsdorfer Hang 2 die Bewohner nicht nur über aktuelle Veranstaltungen und allerlei Wissenswertes, sondern gibt der Bewohnerschaft die Möglichkeit, sich zusätzlich „Hilfe und Unterstützung“ aus der unmittelbaren Nachbarschaft zu holen.

So wird in zwei Rubriken „Ich benötige Hilfe bei / Ich suche“ und „Ich kann helfen bei / Ich biete“ eine schnelle und unkomplizierte Austauschoption via Stift und Zettel geschaffen. Da können beispielsweise Mitfahrgelegenheiten gesucht und geboten werden, ebenso wie gebrauchte Kleidung und Gegenstände, es kann nach einem handwerklich talentierten Nachbar Ausschau gehalten werden und vielleicht gibt es ja auch jemand aus dem Viertel, der die Kehrwoche übernehmen kann, wenn man sich das Bein gebrochen hat.

Auf diese Weise wird das Potenzial des Stadtteils gefördert und der Austausch wie der Zusammenhalt unter den Anwohnern gestärkt. Ergänzt wird die Börse mit einem Kummerkasten für alle Sorgen und Nöte im Stadtgebiet und einem „Mitfahrbänkle in die Stadt“. Auch an ein kleines Regal für den Tausch von Büchern und CDs wurde gedacht.

Für die konkrete Umsetzung dieser Projektidee erhielt die Quartiersmanagerin eine Spende in Höhe von 5000 Euro von der Mannschaft des Minentauchereinsatzbootes „Rottweil“ mit Kapitänleutnant Andreas Montag am letztjährigen Rottweiler Weihnachtsmarkt. Die Schreinerei der Spittelmühle Rottweil setzte das Vorhaben nach baulicher Genehmigung und Unterstützung durch die Stadtbau Rottweil technisch perfekt um.

Die Einweihung der „Stadtteilbörse“ erfolgte am vergangenen Sonntag beim gut besuchten Straßenfest gemeinsam mit den Bewohnern.
Das Stadtteilbüro unterstützt die Anwohner bei behördlichen oder auch finanziellen Fragestellungen, in persönlichen und familiären Angelegenheiten sowie bei allen sonstigen Themen, die das Wohngebiet betreffen. Das Stadtteilbüro ist immer freitags von 10 Uhr bis 12 Uhr geöffnet.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de