Stimmungsvolles Ambiente und gemütliches Beisammensein

1
Der Besuch des heiligen Nikolaus mit seinem Begleiter Knecht Ruprecht war unstrittig der Höhepunkt des Weihnachtsmarkts im Vinzenz von Paul Hospital. Foto: Pfautsch

ROTTWEIL – Klein aber fein prä­sen­tier­te sich am ers­ten Advents­wo­chen­en­de der Weih­nachts­markt im Rot­ten­müns­ter. Mit einem gro­ßen Ange­bot an Kunst­hand­werk, stim­mungs­vol­ler Atmo­sphä­re und musi­ka­li­schem Rah­men­pro­gramm lock­te er auch die­ses Jahr wie­der zahl­rei­che Besu­cher in die fest­lich geschmück­te Klos­ter­an­la­ge. Auch das reg­ne­ri­sche Wet­ter am Sonn­tag konn­te der Stim­mung kaum Abbruch tun.

Eröff­net wur­de der Weih­nachts­markt von Schwes­ter Obe­rin Karin Maria Steh­le, beglei­tet von Turm­blä­sern. An den fest­lich geschmück­ten Markt­stän­den gab es eine bun­te Mischung an kunst­hand­werk­li­chen Arti­keln, zau­ber­haf­ten Geschenk­ide­en, Holz­spiel­zeu­gen, lie­be­voll Gebas­tel­tem und Gestrick­tem bis hin zu selbst geba­cke­nen Plätz­chen oder haus­ge­mach­ten Wurst­spe­zia­li­tä­ten.

Für Kin­der aller­dings war der Besuch des hei­li­gen Niko­laus mit sei­nem Knecht Ruprecht der Höhe­punkt. Er las aus sei­nem gol­de­nen Buch vor und ver­teil­te aus sei­nem gro­ßen Sack Geschen­ke an die Kin­der.

Gro­ßer Beliebt­heit erfreu­te sich auch die leben­de Krip­pe mit Scha­fen, das kos­ten­lo­se Kin­der­ka­rus­sell, das Bas­teln von Weih­nachts­schmuck und die Auf­füh­rung von „Jim Knopf und Lukas“, zu der die Mit­ar­bei­ter der Ergo­the­ra­pie ein­ge­la­den hat­ten. Sehr gut besucht waren auch die advent­li­chen Kon­zer­te der Mäd­chenkan­to­rei und des Rott­wei­ler Mäd­chen­chors in der Klos­ter­kir­che.

Diesen Beitrag teilen …