Volker Bucher (rchts) erläutert die Funktion des Wasserkraftwerks. Foto: pm

ROTTWEIL – Am Sams­tag, 12.Oktober von 11 – 13 Uhr fin­det wie­der ein Tag des offe­nen Was­ser­kraft­werks an der Lum­pen­müh­le in der Rott­wei­ler Alt­stadt statt.

Als ers­te Schu­le Deutsch­lands mit ange­schlos­se­nem Was­ser­kraft­werk hat die Freie Wal­dorf­schu­le Rott­weil ein Allein­stel­lungs­merk­mal, das sei­nes­glei­chen sucht. Denn das in den letz­ten Jah­ren wie­der instand gesetz­te Was­ser­kraft­werk am Neckar gene­riert den gesam­ten benö­tig­ten Strom für die Schu­le. Zudem betreibt der För­der­ver­ein der Frei­en Wal­dorf­schu­le Rott­weil e. V. in Zusam­men­ar­beit mit den Kraft­werks­be­trei­bern Vol­ker Bucher und Gün­ther Seitz auf dem Kraft­werks­ge­län­de der Lum­pen­müh­le im Filz­tal  ein „Klas­sen­zim­mer im Frei­en“.

Das Klas­sen­zim­mer im Frei­en macht für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne die kom­ple­xe wech­sel­sei­ti­ge Abhän­gig­keit von Mensch, Natur und Umwelt haut­nah erleb­bar und zudem nach­hal­ti­ge Strom­erzeu­gung durch erneu­er­ba­re Ener­gie­quel­len sicht­bar und erfahr­bar. Die Gäs­te wer­den durch den Besuch im Klas­sen­zim­mer im Frei­en am Was­ser­kraft­werk Lum­pen­müh­le sen­si­bi­li­siert für die Not­wen­dig­keit eines sorg­sa­men Umgangs mit den öko­lo­gi­schen Res­sour­cen. Durch die Nut­zung rege­ne­ra­ti­ver Ener­gie wer­den die Lebens­grund­la­gen und die Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten der jet­zi­gen und der zukünf­ti­gen Genera­tio­nen gesi­chert .

Nicht nur den Schü­ler der Wal­dorf­schu­le steht das Klas­sen­zim­mer im Frei­en zur Ver­fü­gung – viel­mehr wur­de hier ein offe­nes Klas­sen­zim­mer ent­wi­ckelt, das auch von Schüler*innen ande­rer Schu­len, Bil­dungs­ein­rich­tun­gen und sogar von Kin­der­gär­ten zur natur­na­hen, alle Sin­ne anspre­chen­den Wis­sens­ver­mitt­lung genutzt wird. Regel­mä­ßig begrüßt das Lum­pen­müh­len-Team Grup­pen und bie­tet Füh­run­gen und Akti­vi­tä­ten am Was­ser­kraft­werk an.