Frank Seifriz, Schwester Oberin Karin Maria und Jochen Hermann (v.l.n.r.) bei der Spendenübergabe. Foto: Rainer Pfautsch

ROTTWEIL – Mit Begeis­te­rung und gro­ßem Inter­es­se haben Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner des Lui­sen­heims im ver­gan­ge­nen Jahr an acht Tanz­nach­mit­ta­gen teil­ge­nom­men. Die­se wur­den von Jochen Her­mann, Inha­ber der Tanz­schu­le Her­zig in Rott­weil, unent­gelt­lich ange­bo­ten. Nun wur­den die Nach­mit­ta­ge fort­ge­setzt und zur ers­ten Tanz­stun­de gab es auch gleich eine Über­ra­schung.

Her­mann hat sich ent­schie­den, in die­sem Jahr auf Weih­nachts­prä­sen­te an sei­ne Kun­den zu ver­zich­ten und statt­des­sen den Betrag an das Lui­sen­heim, Wohn- und Pfle­ge­heim für psy­chisch kran­ke Men­schen, zu spen­den. „Uns allen hat das gemein­sa­me Tan­zen sehr viel Spaß gemacht und die Men­schen hier sind mir ans Herz gewach­sen, so dass ich noch etwas mehr tun woll­te“, sag­te Her­mann bei der Über­ga­be der Spen­de.

Frank Seif­riz, Lei­ter der Psych­ia­tri­schen Pfle­ge des Lui­sen­heims und Schwes­ter Obe­rin Karin Maria Steh­le nah­men die Spen­de dan­kend ent­ge­gen. Sie soll dem Freun­des­kreis Rot­ten­müns­ter e.V. zugu­te kom­men, der es sich unter ande­rem zur Auf­ga­be gemacht hat, chro­nisch psy­chisch kran­ke Men­schen im Bereich der Frei­zeit­ge­stal­tung zu unter­stüt­zen.