Deutschlands höchster Aussichtsplattform, die im Moment im Bau ist, heute schon realisiert mit einer Drohne. Fotos: Sven Haberer
Aussicht auf Rottweil: Der Blick von Deutschlands höchster Aussichtsplattform, die im Moment im Bau ist, heute schon realisiert mit einer Drohne. Fotos: Sven Haberer

Ein neu­es Vier­mi­nu­ten-Video bie­tet Dra­ma­tik pur. Mit Musik, wie sie auch das Ende eines Kevin-Cost­ner-Films beglei­ten könn­te. Mit einer Kame­ra, die lang­sam, aber ste­tig in die Höhe steigt. Die­se zeigt zunächst die Senk­rech­te, als sehe der Zuschau­er ste­tig nach unten. Auf 232 Meter klappt sie hoch: Das ist der Blick, den Deutsch­lands höchs­te Aus­sichts­platt­form bald bie­ten soll.

Blick in die Baugrube: Hier wird der Aufzugtestturm wachsen.
Blick in die Bau­gru­be: Hier wird der Auf­zug­test­turm wach­sen.

Rott­weil (gg). Was man mit einer Droh­ne alles anfan­gen kann. Nicht nur „Super­schö­ne Bil­der” von Rott­weil aus der Luft schie­ßen, wie die NRWZ ges­tern geti­telt hat. Nein, auch Vide­os dre­hen.

Ein neu­es ver­sucht die Fra­ge zu beant­wor­ten, die sich mut­maß­lich die hal­be Stadt stellt, viel­leicht die Gan­ze: Wie wird das aus­se­hen, wenn ich von Deutsch­lands höchs­ter Aus­sichts­platt­form schau­en wer­de? Wel­chen Aus­blick wird der Auf­zug­test­turm, den thyssenkrupp auf einer Anhö­he bei Rott­weil zur­zeit errich­tet, bie­ten?

Die ernüch­tern­de Ant­wort: an die­si­gen Tagen einen eher ver­han­ge­nen. Denn 232 Meter, das ist so hoch, dass man sich mit­ten im auf­stei­gen­den Dunst befin­det.

Die erfreu­li­che Ant­wort: an schö­nen Tagen einen gran­dio­sen. Bis zu den Alpen soll er rei­chen, der Blick vom Test­turm Rott­weil aus.

Woher die NRWZ das weiß? Es gibt ein neu­es Video, mit geschick­ter Hand gedreht von den Vil­lin­gen­dor­fer Jungs Sven und Fabi­an Habe­rer. Sie haben sich die Auf­ga­be gestellt, schon heu­te, also Mona­te, bevor der Test­turm steht, zu zei­gen, was die­ser dem Tou­ris­ten brin­gen wird. Die Habe­rers haben mit ihrer Droh­ne ein Video gemacht, das den Betrach­ter zu einer atem­be­rau­ben­den Rei­se mit­nimmt, lan­ge bevor der ers­te Auf­zug im Test­turm fährt. Zunächst hat der Fil­mer es auf sei­ner Face­book­sei­te ver­öf­fent­licht.

Die Baustelle.
Die Bau­stel­le.

Ange­kom­men auf der Höhe der Platt­form begnügt sich das Video nicht mit einem Rund­um­blick. Die Habe­rers wech­seln die Gang­art, blen­den Dis­co­mu­sik ein und wid­men sich den tech­ni­schen Details des Test­turms. Ganz klar: Hier ist jemand am Werk, der sich schon sehr auf den fer­ti­gen Turm freut.

Aber urtei­len Sie doch selbst, hier ist das Video: