- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...
11.3 C
Rottweil
Donnerstag, 28. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Thyssen-Krupps Aufzugkabine mit Designpreis ausgezeichnet

    Die Kabine des MULTI-Aufzugsystems von thyssenkrupp Elevator hat den German Design Award 2018 in der Kategorie „Buildings and Elements“ gewonnen. Das meldete das Unternehmen am Montag. Der Design Award, verliehen vom Rat für Formgebung, ist eine der international führenden Auszeichnungen für wegweisende Gestaltungskonzepte.

    Die Auszeichnung der MULTI-Kabine für den German Design Award beweise nachdrücklich, dass die Form selbst in einer Branche, in der es auf die Funktion ankommt, kein Schattendasein führen muss, so Thyssen-Krupp in einer Pressemitteilung. „Das MULTI-Aufzugsystem bewegt sich nicht nur vertikal, sondern auch horizontal. Die revolutionäre Technik spiegelt sich dabei sowohl im futuristischen Leightweight-Design der Kabine, als auch im ikonischen Interface wider“, betont das Team des German Design Award.

    Das Kabinen-Designkonzept wurde für thyssenkrupp von der Juniorprofessur für Technisches Design an der Technischen Universität Dresden entwickelt. Die Designagentur neongrau hat Lichtkonzept und Interface konzipiert. Der Entwurf wurde vom Unternehmen Composyst GmbH realisiert. Zurzeit wird die transparente Kabine im Foyer des thyssenkrupp-Testturms für Hochgeschwindigkeitszüge in Rottweil ausgestellt.

    Die Anzeigetafel in der Kabine. Foto: Thyssen-Krupp

    Revolutionär in Technik – und Design

    Mit dem neuen MULTI-Aufzugssystem spiele es keine Rolle, ob es auf- oder abwärts geht – oder auch zur Seite. Das seillose System revolutioniere die gesamte Aufzugbranche mit zukunftsweisender Technologie. Dass das Design diese neue Technik auch abbilden sollte, liege nahe, erklärt Thyssen-Krupp weiter.

    Gespräche mit potenziellen Kunden des MULTI hätten schon in der Entwicklungsphase ein großes Interesse gezeigt, das neue System an seinem Einsatzort „sichtbar“ zu machen. Angeregt wurde eine transparente Panoramakabine, die eine Beobachtung des Schachtes und des gesamten Gebäudes vom Aufzug aus erlaubt. Dazu Dr. Thomas Kuczera, Head of Mechanical Development des MULTI: „Die Herausforderung war die Entwicklung einer leichten Kabine, die unter dem für den Linearmotor optimierten Gewicht bleiben und gleichzeitig ein modernes, transparentes Design haben würde.“

    Karbon oder Kohlenstofffasern – also oxidiertes, karbonisiertes Nylongarn – waren laut Thyssen-Krupp die Lösung. „Das innovative Material ist so stabil wie Stahl, wiegt jedoch noch ein Drittel weniger als Aluminium“, erklärt Stefan Utecht, Geschäftsführer der Composyst GmbH. Karbon korrodiert auch in feuchtem Klima nicht, ist formunabhängig, was der MULTI-Showkabine abgerundete Ecken ermöglicht, und benötigt weniger Wartung als herkömmliche Aufzüge. Stabilität, Funktionalität und Designfreiheit zeichnen die Möglichkeiten des Leichtbaus aus.

    - Anzeige -

    „Wir waren begeistert und beeindruckt, als wir die Kabine zum ersten Mal gesehen haben“, so Thomas Kuczera vom MULTI-Team. „Von Kunden haben wir bereits die Rückmeldung, dass sie die Kabine genauso haben wollen.“

    Innovatives Bedienfeld

    Die Kabine sei nicht nur von außen ein Blickfang, so das Unternehmen. Auch das Bedienfeld im Innenraum sei komplett neu und überraschend – so soll es die horizontale beziehungsweise kreislaufartige Bewegung des Aufzuges abbilden. Dementsprechend ist es kreisrund, reagiert auf Berührung und zeigt die Stockwerke im Uhrzeigersinn. Auch die jeweilige Fahrtrichtung sowie Umsteigemöglichkeiten werden angezeigt. Bei einer Wandstärke von nur wenigen Millimetern sei es Technikern und Designern gelungen, Be- und Entlüftung, Beleuchtung sowie Soundsystem unauffällig in die Kabinenwand zu integrieren. Auch das mache die Fahrt mit dem MULTI zu einem einmaligen Erlebnis, schreibt ThyssenKrupp.

    Jun.-Prof. Jens Krzywinski, Technisches Design der TU Dresden, sagt: „Dass die MULTI-Kabine wenig mit einem konventionellen Aufzug zu tun haben würde, war uns schnell klar. Die an uns herangetragene Aufgabe war es, den absoluten Neuheitsgrad des Aufzugssystems in der Kabinengestaltung sowohl im Interieur als auch im Exterieur konsequent spürbar werden zu lassen. Gemeinsam mit dem Entwicklungs- und Designteam ist es uns gelungen, eine extrem leichte Kabine zu entwerfen, in der die Anforderungen an das neue Fahrerlebnis vom Grundkonzept bis zu Detaillösungen erfüllt werden.“

    Martin Fiedler von der Designagentur neongrau sagt: „Wir haben viel Zeit damit verbracht, diese neue Art der Fortbewegung in Gebäuden zu verstehen und zu visualisieren. Oberstes Ziel war es, die komplexen Zusammenhänge und neuen Möglichkeiten dieses Transportmittels über ein intuitives User Interface in die Kabine zu transportieren.“

    Das geringe Gewicht war entscheidend: Die reinen Karbonbauteile der Kabine bringen lediglich 150 Kilo auf die Waage – bei einer baugleichen Edelstahlkabine kommen selbst ohne Seile und Gegengewicht schnell 500 Kilogramm zusammen. Komplett mit Türen, Türantrieb und Display wiegt die 1,80 x 1,25 x 2,20 große Konstruktion nur rund 300 Kilogramm und fasst maximal acht Passagiere (630 Kilogramm).

    Das MULTI-Aufzugssystem

    Aufgrund der weltweiten Urbanisierung und des Hochhausbaus hat thyssenkrupp Elevator sich darangemacht, den Aufzug neu zu erfinden, um neue Wege zu erschließen. Gebäude werden zu einer Art vertikaler Stadt – und diese benötigt ein flexibles Beförderungssystem, ähnlich dem einer U-Bahn innerhalb des Gebäudes. Das macht MULTI zu einer der bedeutsamsten Innovationen. Er vereint bahnbrechende Technologie mit einem einfachen Betriebskonzept und Fahrgastkomfort. Ingenieure erproben derzeit das neue Transportsystem in thyssenkrupp-Testturm in Rottweil. Schon 2019 soll der MULTI erstmals in Berlin verbaut werden.

    „Wir bei thyssenkrupp glauben, dass MULTI die Art, wie sich Menschen innerhalb von Gebäuden bewegen, verändern wird. Wartezeiten für Fahrgäste werden kürzer und das System benötigt deutlich weniger Platz“, sagt Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator. „MULTI läutet das Ende der 160-jährigen Vorherrschaft konventioneller Seilaufzugssysteme ein.“ thyssenkrupp hat für den MULTI bei den Edison Awards 2017 in New York bereits Gold in der Kategorie Transport und Logistik erhalten.

    - Anzeige -

    Über den German Design Award

    Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind.
    Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Der 2012 initiierte Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Restaurant Olive - Wir Kochen weiterhin für Sie und bieten ab sofort einen Abholservice

    Restaurant Olive - Wir Kochen weiterhin für Sie und bieten ab sofort einen Abholservice

    Wir Kochen weiterhin für Sie und bieten ab sofort einen Abholservice unter : 07422/ 2456220 an folgenden Tagen: Mo-So 12:00-…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 290
    expert Enderer      ****  Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    expert Enderer **** Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    Trotz schwieriger Zeit haben wir einige Angebote für Sie vorbereitet. Nutzen Sie unseren telefonischen Beratungs-Service und unseren kostenlosen Abhol- und…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 23
    Haar Pavillon

    Haar Pavillon

    Liebe Kunden/–innen Wir bieten während der Schließung des Friseursalons weiterhin den Verkauf von Shampoo, Styling und Farbe zum mitnehmen an…
    Donnerstag, 26. März 2020
    Aufrufe: 44

    Quantum-Berufliche Bildung: Altersnachfolge geglückt

    Auf etwas verschlungenem Weg gelangt man derzeit in die Ausbildungswerkstatt von Quantum - Berufliche Bildung in Rottweil: Wegen der Coronapandemie gibt es jeweils einen...

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Mund-Nase-Masken für Frauen helfen Frauen

    Als im Rahmen der Corona-Pandemie die Maskenpflicht konkreter wurde und gerade in Pflegeheimen solche Masken rar waren, hat Barbara Olowinsky in ihrer Stoffkiste gekramt,...

    "Die Kleinen verrecken, die Großen kriegen (wie immer) was sie wollen": Das denken Unternehmer über den Lockdown und die Corona-Krise

    Nach den beiden Umfragen unter unseren Lesern haben wir uns gefragt: Wie geht es Unternehmern und Selbstständigen in der Krise? Wir haben...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    Steine sollen auch am Weltspieltag ein Zeichen setzen

    "Vielleicht haben Sie sie schon gesehen? Unsere Steinschlangen am Kindergarten Don Bosco, an der Berneckschule und im Park der Zeiten", schreibt Julia Merz vom...

    Corona-Pandemie: Appell an Jugendliche: Regeln einhalten

    Das schöne Wetter lockt hinaus, viele junge Leute treffen sich auf Straßen und Plätzen. Auch aus der türkischen Community. Der Vorsitzende des türkischen Elternvereins...

    Unbekannte löst Brandmelder aus – Kaufland Rottweil evakuiert

    Eine derzeit noch unbekannte Frau hat am frühen Mittwochnachmittag einen Brandmelder im Einkaufszentrum auf der Saline ausgelöst. Die Feuerwehr rückte an, die...

    Schramberg – Schiltach: Bundesstraße in den Pfingstferien zu

    Wie bereits berichtet, ist für die weiteren Arbeiten im Bereich des „Rappenfelsens“ erneut eine Vollsperrung der unterliegenden Bundesstraße B 462 beim Ortsausgang von Schramberg...

    Feuerwehr montiert Antenne am Tennenbronner Schulhaus

    Die Feuerwehr stellt auf digitalen Funk um. Hierfür werden derzeit im gesamten Landkreis Rottweil Antennen an öffentlichen Gebäuden montiert. Welches Gebäude gewählt wird, hängt...
    - Anzeige -