- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....
9.7 C
Rottweil
Mittwoch, 30. September 2020

trend factory beantwortet Frage: Wie sieht die Zukunft der Events aus?

(Anzeige). Wie sieht die Zukunft der Events aus? Diese Frage stellen sich vor allem Unternehmen, die bis zuletzt jährlich zahlreiche große Events und Messen veranstaltet haben. Die fehlende Kommunikation und Interaktion mit dem Kunden nimmt den Unternehmen einen wichtigen Bestandteil ihres Business für Akquise, Neugeschäft und Pflege bestehender Kontakte.  Grund genug für die trend factory mit ihrem Eventformat „THE SHOW MUST GO ON-LINE“ in der eigenen Location, dem Kraftwerk Rottweil, ein Zeichen zu setzen und als eine der ersten Agenturen der Branche vorzustellen, wie Lösungsmöglichkeiten und Ansätze für Heute und Morgen aussehen können.

COVID-19 verändert das Eventgeschäft nachhaltig. Neben Regeln und Vorschriften zu Hygiene und Abstand, wird es auch in naher Zukunft nicht möglich sein, nationale und internationale Live-Events mit größeren Personenzahlen zu realisieren. Deshalb sind, nach Ansicht der beiden Geschäftsführer Mike Wutta und Thomas Wenger, hybride Events die Zukunft – ein Teil der Gäste live vor Ort und ein weiterer, meist größerer Teil erlebt das Event virtuell über einen Stream und/oder eine ganzheitliche Event-Plattform.

Um Unternehmer und Mitarbeiter für diese neue Art von Event zu sensibilisieren, fand vergangene Woche das hybride Eventformat „THE SHOW MUST GO ON-LINE. feel – participate – get inspired“ im Kraftwerk Rottweil, exklusiv für geladene Gäste, statt. Ziel der Veranstaltung bestand darin, Einblicke zu geben, zu inspirieren und Mut zu machen. „Wir müssen aufzeigen, dass JETZT das Momentum ist“, so Mike Wutta, Geschäftsführer der trend factory marketing & veranstaltungs GmbH.

Die knapp 50 Teilnehmer vor Ort und die über 200 virtuell zugeschalteten Gäste, aus über dreißig Städten Deutschlands, bekamen dank spannender Talks von Key Playern wie Kerstin Köder, Marketingleitung Europa, Mittlerer Osten und Afrika bei SAP, , Horst Garbrecht, CEO der Metabo AG sowie COOE von Koki Holdings, und Rolf Herrmann, Vice President Global Marketing und Brand Experience bei ZEISS Vision Care, aktuelle Einblicke, Erfahrungsberichte und Ausblicke aus der Business Welt. Moderatorin Syra Feiser leitete gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern Mike Wutta und Thomas Wenger durch das Programm. Im Anschluss an die Experten-Talks fand ein gemeinsames Get-Together mit Catering live vor Ort statt.

Die virtuelle Teilnahme am Event wurde dank einer eigens dafür eingerichteten Eventplattform möglich, die neben Live-Übertragung zahlreiche interaktive Angebote bereithielt. Die virtuellen Teilnehmer hatten im Anschluss an den offiziellen Teil die Möglichkeit im „Experience Room“ selbst verschiedene Tools auf der Plattform auszuprobieren, untereinander in Kontakt zu treten sowie gemeinsam mit den Gast-Speakern über konkrete Themen zu sprechen.

Als kleine Überraschung erhielten die ersten hundert virtuellen Teilnehmer im Voraus eine Experience-Box, in Zusammenarbeit mit dem Catering-Partner Berlin Cuisine zugesandt, in welcher verschiedene Snacks, ein Cocktail sowie ein warmes Gericht enthalten waren.

Um das Event in Zahlen noch einmal widerzugeben – es haben über 250 Gäste an der Veranstaltung teilgenommen. 50 davon live vor Ort und über 200 virtuell, aus mehr als 30 Städten Deutschlands, über die Eventplattform. Die Plattform bot neben dem Livestream des Events einen Experience Room mit drei Tools zum Mitmachen und Interagieren. Außerdem wurden im Verlauf des Events sieben digitale Interaktionen für alle Teilnehmer integriert. 

Wie die Speaker des Abends zum Wandel der Live-Kommunikation stehen, kann den folgenden Zitaten entnommen werden:

„Wir sind sehr froh in dieser Zeit virtuell kommunizieren zu können. Jedoch vermissen wir den persönlichen Austausch mit unseren Kunden und freuen uns jetzt schon auf das nächste Live Event.“

HORST GARBRECHT, METABO AG

„Die Zukunft von Events im B2B Bereich ist hybrid, integriert und weniger ist mehr. Teile des heute physischen Events werden online, andere Teile (hoffentlich bald) wieder offline stattfinden. Events werden viel stärker integriert sein in eine längere Customer Journey und einer von vielen Touchpoints darstellen, aber damit eine andere in meinen Augen noch wichtigere Rolle bekommen. Es geht bei physischen Events dann viel mehr um Inspiration, Emotion und um eine Experience, viel weniger um Facts, Features und Functions. Denn eines bleibt auch im New Normal und wird noch wichtiger. Menschen kaufen von Menschen.“

Kerstin Köder, SAP

„Die Zukunft ist, unsere Kunden digital zu erreichen. Die Kunst wird es sein, dabei ihr Herz zu erobern.“

Rolf Herrmann, Zeiss Vision Care

Nach einem aus Sicht der trend factory erfolgreichen Event, scheinen sich auch die Teilnehmer dahingehend einig zu sein. Dies bestätigten, zur Freude der beiden Geschäftsführer, die Rückmeldungen:

  • „Perfekte Inszenierung auf der Bühne im Kraftwerk. Groß aufgezogen und mit Liebe zum Detail – so muss es überall umgesetzt werden. Wirklich vorbildlich! Eine attraktive Location im Hintergrund als Herzstück ist essenziell. So werden die Menschen verbunden, die real vor Ort sind, und jene, die nur virtuell teilnehmen.“
  • „Ich hab mich sehr gefreut, mal eine gute Version eines Hybrid-Events erleben zu können. Endlich mal jemand, der die Tipps nicht nur theoretisch weiß, sondern auch praktisch umsetzt!“
  • „Ihr habt das super gemacht und ihr habt so recht: Inspiration, Emotion, Experience, aber vor allem Mut und Authentizität – das sind die Erfolgsfaktoren der hybriden Event-Welt. Klasse Format – klasse Umsetzung!“
  • „War ein tolles Event! Gute Mischung aus hochprofessioneller Umsetzung und sympathischer, authentischer Einbindung der einzelnen Personen. Sehr gute Atmosphäre und Top Technik. Freue mich auf das Replay on demand.“
  • „Ein tolles Beispiel für die Zukunft der Live-Events: eine gelungene Kombination aus Information, Learnings und Entertainment mit der Möglichkeit zum realen aber auch digitalen Austausch aller Teilnehmer vor Ort und am Bildschirm.“