Unbekannter mit Motorradhelm holt drei TVs aus Rottweiler Hotel

Hotelwirtin begegnet dem mutamßlichen Täter / Polizei ist eingeschaltet

36
Ein mit einem Motorradhelm maskierter Unbekannter hat, mutmaßlich mit einem Komplizen, das Rottweiler Haus "Zum Sternen" um drei Flachbildfernseher erleichtert. Symbol-Foto: privat

Drei Flachbildfernseher hat ein Unbekannter aus dem Rottweiler Hotel "Zum Sternen" geholt. Quasi unter den Augen der Hotelbetreiberin. Der junge Mann, der "astreines Deutsch" sprach, wie es gegenüber der NRWZ hieß, trug einen Motorradhelm, als er der Hotelwirtin begegnete. Er hatte mutmaßlich einen Komplizen. Die Polizei ist eingeschaltet.

Julia Ehrenberger ist stinksauer. "Hat uns eben wer drei Fernseher aus dem Hotel geklaut!!!", schreibt sie am Mittwoch gegen 22 Uhr auf Facebook. Das, sagen wir, Besondere an der Geschichte: Die Wirtin des "Sternen" begegnete einem der mutmaßlichen Täter.

Gegenüber der NRWZ schildert sie den Ablauf: Zunächst habe sie Schritte im Treppenhaus gehört. "Ich habe meine Türe geöffnet und stand einem jungen Mann mit Motorradhelm gegenüber", erzählt sie weiter. Sie sei "total perplex" gewesen. Er habe ihr erklärt, er sei da, um seine Freundin zu treffen oder abzuholen.

Ehrenberger hört unterdessen weitere Schritte in ihrem Hotel. Sie fragt den Mann, wie er ins Haus gekommen sei. "Er verwickelte mich in ein kurzes Gespräch, entschuldigte sich noch höflich bei mir und ging wieder", so Ehrenberger. "Astreines Deutsch" habe der Unbekannte mit dem Motorradhelm ihrer Erinnerung nach gesprochen."Wenn mit ausländischen Wurzeln, dann in der zweiten Generation, super integriert. Aber ich würde auf den ersten Anhieb sagen, Deutscher", legt sie sich die Hotelbetreiberin fest.

Sie sei dann kurz mit runter – um dann feststellen zu müssen, dass in drei Gästezimmern die Flachbildfernseher fehlten. Sie habe gleich die Polizei angerufen, kann aber nun den jungen Mann, wegen des Motorradhelms, nicht mal richtig beschreiben."

Es sei im Übrigen das dritte Mal, dass im "Sternen" gezielt Fernseher geklaut worden sind.

Ehrenberger ist, bei aller Wut, aber auch "froh, dass nichts schlimmeres passiert ist. Der hätte mir auch einen überziehen können, als ich ihn überrascht habe."

- Anzeige -

Auf ihrer Facebookseite erntet die "Sternen"-Wirtin viel Zuspruch und Verständnis. Und es meldet sich quasi ein Leidensgenosse. Der Rottweiler Apotheker Eckrt Sailer schreibt: "Bei uns stehen in der Kosmetikabteilung nur noch Leerpackungen. Ware muss extra gesichert werden, sonst isse weg."

 

 

 

-->