Urfassung des Rottweiler Narrenmarsches „in concert“

Von Beseles Original anlässlich der Otto Wolf-Ausstellung im Dominikanermuseum zu hören

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Robert Kopf und ein Ensemble der Stadtmusikanten nehmen die aktuelle Otto-Wolf-Ausstellung im Dominikanermuseum zum Anlass, die unlängst wieder „ausgegrabene“ Originalfassung des Rottweiler Narrenmarsches nochmals zu präsentieren. Das meldet die Stadtverwaltung.

(Rottweil). Am Sonntag, 21. Januar, um 15 Uhr sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, den Narrenmarsch in Konzertatmosphäre zu lauschen und sich über die Zusammenhänge der Erstaufführungen aufklären zu lassen. Am 24. Januar und 4. Februar, jeweils um 15 Uhr finden zudem noch öffentliche Führungen mit Helmut Kleiter durch die Ausstellung statt.

„Die Urfassung des Rottweiler Narrenmarsches von Heinrich von Besele wirft zahlreiche spannende Fragen auf“, so Robert Kopf, der vor einem guten Jahr die alte Partitur im Stadtarchiv aufgetrieben hat. Sie unterscheide sich in vielfältiger Weise gravierend von der heute gespielten Fassung und wirke damit für das geübte „Rottweiler Fasnets-Ohr“ bisweilen fast befremdlich.

Die Veranstaltung im Dominikanermuseum knüpft zwar an die laufende Otto-Wolf-Ausstellung an, doch muss die ursprüngliche Besele-Fassung noch ohne den Text von Otto Wolf auskommen. Doch die Präsentation der Musik in Kombination mit dem Ausstellungbesuch lässt laut Stadtverwaltung gut nachvollziehen, was Otto Wolf dazu verleitete, dem Marsch seine Stimme zu verleihen: In seinem ganz individuellen, liebevollen Sprachduktus beschert er der Stadtbevölkerung heute viel Heimatgefühl und emotionale Wirkung. Für welchen Rahmen aber hat Besele komponiert? Welche Gestalt hatten Fasnet und Fasnetsmusik zu Beseles Zeiten? Wie darf man sich die Uraufführung dieses heute so bekannten Stückes vorstellen? Wie sah der Weg zum heutigen Gepräge des Rottweiler Narrenmarsches aus? Wie genau hat Otto Wolfs einzigartiger Text den Weg zum Marsch gefunden?

Tonart, Tempo und Instrumentierung – die Originalfassung des Rottweiler Narrenmarsches wartet mit einigen Überraschungen auf. (Stadtarchiv Rottweil, Foto: van Spankeren-Gandhi).

Nachdem die Rottweiler Stadtkapelle die alte Fassung bereits in den 80er-Jahren konzertant auf die Bühne gebracht hat, haben sich die Rottweiler Stadtmusikanten und Robert Kopf in ihrem Jubiläumsjahr nochmals intensiv mit der alten Handschrift aus dem Stadtarchiv auseinandergesetzt. An diesem Nachmittag wollen sie nun– im Schnittfeld von Musikwissenschaft und Rottweiler Herzblut – in Wort und Ton versuchen, Antworten auf einige offene Fragen zu geben.

Am Mittwoch, 24. Januar und Sonntag, 4. Februar, jeweils um 15 Uhr besteht zudem die Möglichkeit, unter der kundigen Führung von Helmut Kleiter die Otto Wolf-Ausstellung zu besuchen.

Info: Musikalischer Vortrag mit Robert Kopf und Stadtmusikanten: Sonntag, 21. Januar, 15 Uhr, Vortrag im Museumseintritt inbegriffen. Öffentliche Führungen: Mittwoch, 24. Januar und Sonntag, 4. Februar, jeweils 15 Uhr, Treffpunkt mit Helmut Kleiter im Foyer. Kosten jeweils zwei Euro zuzüglich Eintritt. Weitere Informationen: www.dominikanermuseum.de

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.5 ° C
8 °
5.6 °
100 %
0.9kmh
100 %
Mo
6 °
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
10 °