Verkehrsführung am Blaulichttag

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Rottweil – Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass am „Blaulichttag“, Sonntag, 2. Juli, das Hauptstraßenkreuz in der historischen Innenstadt für den Durchgangsverkehr voll gesperrt ist.

Die Quartiere in der historischen Innenstadt sind weiterhin für die Anwohner mit Einschränkungen erreichbar. Im gesamten Bereich der historischen Innenstadt gibt es aber keine öffentlichen Parkplätze! Besucherinnen und Besucher des Blaulichttags gebeten, über die Umgehungsstraße die Parkplätze am Nägelesgraben und auf der Groß’schen Wiese (Parkplatz Zentrum) anzufahren.

Im Übrigen gelten auch am Sonntag die Regelungen des Verkehrsversuchs. Das bedeutet beispielsweise, das in der Waldtorstraße ein Einbahnverkehr in Richtung Schramberger Straße gilt. Die nördlichen Stadtteile sind weiter über die Tannstraße zu erreichen. In der Marxstraße werden die Links- und Rechtsabbiegespur auf zur Königstraße zu einer Fahrbahn zusammengelegt. Die übrigen Flächen werden als Radwege genutzt.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

2 Kommentare

2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
mario
7 Monate her

Man konnte ja nichts positives erwarten ,, die politischen Personen in diesem land haben auser Schikane nichts im sin .
Mit den schwer verdienten Steuergelder der Bürger , macht man so ein Scheiß in Rottweil ..eine neue Verkehrsführung…zum lachen.
Der Verkehr zur Schule jeden Morgen hatte sich in allen Straßen gehsstaut ,, und jetzt wird es noch schlimmer…aber ich kann mir denken das diese birnen im Rathaus dazu sagen werden …dann muß man halt früher los ….es ist immer das gleiche die leute die nichts können versuchen sich zu verwirklichen…einfach zum kotzen.

Jetzt soll man außerhalb Parken um in die Schöne Stadt zu gelangen …lachhaft.
Ich werde für meine Person lieber nach Balingen , Villingen, Stuttgart gehen um mein Geld los zu werden.
Weil hir in Rottweil wird man nur genötigt..überall 30 ..oder 20 .abends um 21 Uhr wird man geblitzt

nach einem harten Arbeitstag ..wo jeder gerne heim möchte ….zum Kotzen…mit 35 kmh in der 30 zone

Aber wenn man sonst keinerlei Einnahmens -Quellen hat muss man Menschen die das Geld Schwer Verdienen noch bestraft ..mit Strafzettel egal wie ,wo und wann.

Um Gehälter zu Bezahlen für Leute die nichts können , wie im dem Fall ..die Rottweil Macher alles wisser….ha ha ..

Als ich in denn Rottweiler Kreis gezogen bin konnte man noch durch das Schwarze Tor Fahren …da war leben an jeder Ecke der Stadt ,, aber heute….verlauter Leute die Schreien ich weiß oder ich kann Was ,,,,, aus dem Bereich Rathaus und Mitgliedschaft.

Und das Ergebnis , ,,,alles ist Rückläufig…nichts mehr los ….anstatt immer zu schreien Älte Stadt
Baden Württemberg s …sollte man sagen lächerlichste Stadt .

Man könnte denken die wüssten nichts mit der Zeit anzufangen ..

anstatt sich Gedanken um den Verkehr zu machen , um nicht das Leben der Bürger noch weiter zu strapazieren wäre es Besser die Gelder in die Hand zu nehmen , um Bezahlbare Wohnungen zu erstellen , für normal verdiener die Sich das Geld Schwer erarbeiten.

Mehr bezahlbare Wohnungen = mehr Menschen

Mehr Straßen öffnen mehr fremd Verkehr= mehr Menschen.

Mehr Menschen = mehr Geschäfte.

Lou
7 Monate her

Das schaffen auch nur die Rottweiler Esel: Einen ohnehin fragwürdigen Verkehrsversuch bereits am 2. Tag ad absurdum zu führen.

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.6 ° C
10 °
5.6 °
95 %
2.3kmh
92 %
Mi
7 °
Do
11 °
Fr
8 °
Sa
7 °
So
11 °