14.1 C
Landkreis Rottweil
Montag, 24. Februar 2020

Versuchter Mord in Asylbewerberunterkunft?

33-jähriger Asylbewerber verletzte Mitbewohner schwer - Schläge mit dem Stuhlbein - Mutmaßlicher Täter in Haft

In der Flüchtlingsunterkunft „Untere Lehrstraße” in Rottweil kam es am vergangenen Donnerstag gegen 22.30 Uhr zu einem massiven Angriff eines 33-jährigen alkoholisierten Somaliers auf einen 38-jährigen indischen Mitbewohner. Das teilen Staatsanwaltschaft Rottweil und Polizeipräsidium Tuttlingen in einer gemeinsamen Stellungnahme mit.

Nach bisherigem Ermittlungsstand schlug der Beschuldigte mit einem Holzstuhlbein aus bislang unbekannten Gründen auf den Geschädigten ein. Das Tatgeschehen spielte sich im Zimmer des Opfers ab.

Der 33-Jährige konnte in der Unterkunft von Beamten des Polizeireviers Rottweil vorläufig festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Rottweil beantragt Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Die Vorführung des Beschuldigten beim Haftrichter ist im Laufe des heutigen Nachmittags vorgesehen. Das Opfer erlitt infolge des heftig geführten Angriffs erhebliche Verletzungen. Es musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo es intensivmedizinisch betreut wird. Die Tatermittlungen der Staatsanwaltschaft Rottweil sowie der Kriminalpolizeidirektion Rottweil dauern an.

 

1 Kommentar

Comments are closed.

Mehr auf NRWZ.de