Viel Lob fürs zweiten Schlachtplattenessen in der Altstadt

ROTTWEIL – Der Bürgerverein Altstadt-Rottweil und der Löschzug 4 der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt hatten am vergangen Sonntag erneut gemeinsam gewirtet und hörten beim zweiten Schlachtplattenessen in der Altstädter Turnhalle viel Lob – für das partnerschaftliche Miteinander zweier Vereine und natürlich für die leckeren Speisen.

Robert Aigeldinger und Helmut Österle boten mit ihrem Küchenteam sechs verschiedene schmackhafte Schlachtplatten an und füllten die Teller auch nach individuellen Wünschen. Flinke Helferinnen und Helfer sorgten dafür, dass alles schnell seinen Weg aus der Küche zu den Liebhabern dieser herbstlich-deftigen Spezialität fand.

Die zahlreich erschienenen Gäste verweilten länger in der Halle, genossen das flotte, abwechslungsreiche musikalische Programm von Alleinunterhalter „Ernstl“ noch bei einer Tasse Kaffee und einem Stückchen Kuchen oder Torte. Schon fast kabarettistischen Charakter hatte die von Gerold Stumpp und Ralf „Hefe“ Armleder gekonnt inszenierte Verlosung von kleinen Schinken.

Vor der Halle vergnügten sich derweil die jungen Gäste mit einer Hüpfburg und beim Torwandschießen. Der Anblick eines Löschfahrzeugs sorgte für neugierige Blicke und große Augen.

Friedrich Firnkes und Roland Vogel vom Bürgerverein und Heiner Maute von der Freiwilligen Feuerwehr waren sich nach einem arbeitsreichen Tag einig: Bei solch einer verlässlichen und effizienten Zusammenarbeit, bei solch einem Zuspruch seitens der Altstädter Bürgerinnen und Bürger ist das Schlachtplattenessen bald ein solider Bestandteil des Altstädter Festkalenders.



Die Helferinnen und Helfer von Bürgerverein Altstadt-Rottweil und der Löschzug 4 der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt . Foto: Roland Vogel

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Waldmössingen: Stadt wertet Ökokonto Pferschelwiese auf

Um die Ökokontoflächen „Pferschelwiesen“ in Waldmössingen aufzuwerten, hat eine  Spezialfirma für Landschaftssicherung begonnen, zusätzliche Wassermulden herzustellen. Die Wassermulden haben etwa 3600...

Herausforderungen des ländlichen Raumes

Jusos aus der ganzen Region haben sich am vergangenen Wochenende in Singen getroffen und über gemeinsame politische Vorhaben diskutiert. „Wir konnten uns...

„Tempo 30“ vor der Sulgener Schule

Seit Donnerstagmittag gilt nun Tempo 30 auch im Bereich der Grund-und Werkrealschule. Von Montag bis Freitag zwischen 6 und 17 Uhr gilt...

Sanierung der Kastellstraße erst 2021

Der Haushaltsplan der Stadt Rottweil ist im Gemeinderat durchgesprochen worden, die einzelnen Teilhaushalte sind verabschiedet. Beim Investitionsprogramm ergaben sich...

Mehr auf NRWZ.de